Was ist nur mit ihr los?

Total verheult: Große Sorgen um Andrea Petkovic

+
Andrea Petkovic heulte wie ein Schlosshund.

Luxemburg - Die sonst so fröhliche Andrea Petkovic gab ein Bild des Jammers ab: Blass, mit tiefen Augenringen und völlig verheult saß die topgesetzte Darmstädterin nach ihrem Erstrundenaus in Luxemburg (4:6, 2:6 gegen Pauline Parmentier) im Presseraum.

Ihre Antworten gab Petkovic mit tränenerstickter Stimme – aber die Erklärungsversuche warfen nur noch mehr Fragen auf. „Mir geht’s momentan nicht so gut, gesundheitlich und privat“, sagte die French-Open-Halbfinalistin und gestand: „Ich bin momentan nicht in irgendeiner Verfassung, Tennis zu spielen.“ Danach verließ sie mit gesenktem Kopf das Podium. Die Krise der eigentlichen Stimmungskanone Petkovic kommt zur Unzeit. In dreieinhalb Wochen (8./9. November, Sat.1., ran.de) steht das Fed-Cup-Finale gegen Tschechien in Prag an. Petkovic war ­neben der deutschen Nummer eins Angelique Kerber für die Einzel in Prag fest eingeplant. Somit taucht der Name Sabine Lisicki wieder als Kandidatin auf. Sie hat in dieser Saison noch kein Fed-Cup-Match gespielt, und so soll es bleiben, findet Sat.1-Experte Nicolas ­Kiefer. Er kritisierte bei ran.de, Lisicki polarisiere, weil sie „immer ihr Ding durchziehen will und gerne im Mittelpunkt steht“.

Auch interessant

Meistgelesen

Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
EuroLeague: So sehen Sie das Final Four im Live-Stream
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden nach Unfall gestorben
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce
EuroLeague: Erster türkischer Triumph durch Fenerbahce

Kommentare