Alle Infos

So sehen Sie die Tour de France 2016 live im TV und Live-Stream

Tour de France Chris Froome
+
Der Brite Chris Froome konnte vergangenes Jahr die Tour de France gewinnen.

Paris - Die Jagd auf das gelbe Trikot beginnt wieder: In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie die Tour de France 2016 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Die Jagd auf das beliebte gelbe Trikot ist wieder eröffnet. Ab dem 2. Juli wird bei der insgesamt 103. Tour de France wieder kräftig in die Pedale getreten. Als Top-Favorit geht erneut der Brite Chris Froome vom Team Sky ins Rennen, der seinen Titel verteidigen will. Große Chancen werden auch dem Kolumbianer Nairo Quintana (Team Moviestar) eingeräumt, der Froome vergangenes Jahr besonders in den Alpen zugesetzt hatte. "Ich möchte mir meinen Traum von Gelb erfüllen und Kolumbien glücklich machen", kündigte Quintana vor Tourbeginn an.  

Doch auch Altmeister Alberto Contador (Team Tinkoff) sowie das Fahrerduo vom Team BMC sollte man nicht außer Acht lassen. Contador, der die Tour bereits zweimal gewinnen konnte, bietet sich dieses Jahr vielleicht seine letzte große Chance seiner Karriere. "Alles, was für mich zählt, ist der Sieg", kündigte Contador dementsprechend motiviert an. Außenseiterchancen haben Thibaut Pinot (Team FDJ), Romain Bardet (Team AG2R) und der Italiener Fabio Aru (Team Astana). 

Als deutsche Hoffnungsträger gehen Andrè Greipel, Marcel Kittel, Tony Martin, John Degenkolb, Simon Geschke und Emanuel Buchmann an den Start. Die deutschen Radstars verbuchten seit 2013 sage und schreibe 19 Etappensiege und wollen daher diese Tour ganz oben angreifen. 

Wir sagen Ihnen, wie Sie die Tour de France 2016 live im TV und im Live-Stream verfolgen können. 

Tour de France 2016: Live im Free-TV bei der ARD

Wie auch schon vergangenes Jahr hat sich die ARD auch die Übertragungsrechte für die Tour de France 2016 gesichert. Radsport-Fans können sich freuen, denn die ARD zeigt sowohl jede Etappe live und in voller Länge auf dem ARD-Sender "Einsfestival" (Reporter: Florian Kurz) sowie die gekürzte Live-Fassung und Highlights auf dem "Ersten" (Reporter: Florian Naß). Los geht's kommenden Samstag um 12.15 Uhr mit der ersten Etappe auf "Einsfestival". 

Tour de France 2016: Live im TV auf Eurosport

Als Radsport-Sender Nummer eins ist natürlich auch Eurosport bei der diesjährigen Tour de France 2016 wieder am Start. Eurosport zeigt jede Etappe in voller Länge und damit über 80 Stunden Live-Programm. Vor und nach den Etappen versorgen Sie die Kommentatoren und Experten Jean-Claude Leclerq, Karsten Migels, Marc Rhode und Ron Ringguth mit Renn-Analysen, Interviews und Hintergrundberichten. Eurosport startet kommenden Samstag ab 12.45 Uhr mit der Live-Übertragung der ersten Etappe. 

Tour de France 2016: Im kostenlosen Live-Stream auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek

Wenn Sie unterwegs sind, dann können Sie auch auf den kostenlosen ARD-Live-Stream zurückgreifen. So ist es möglich, die Tour de France 2016 bequem vom Laptop, Tablet oder Smartphone aus zu verfolgen. Sie haben die Möglichkeit, den ARD-Live-Stream via Laptop über den Internetbrowser zu empfangen. Wenn Sie die Tour de France über mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone sehen wollen, empfiehlt sich die kostenlose ARD-Applikation, die im iTunes-Store (für Apple-Geräte) und im Google-Play-Store (für Android-Geräte) zum Download bereit steht. 

Tour de France 2016: Im kostenlosen Live-Stream via Eurosport-Player

Wer die Eurosport-Berichterstattung via Live-Stream bevorzugt, hat die Möglichkeit, die Tour de France 2016 via dem Eurosport-Player zu verfolgen. Dazu muss ein Eurosport-Player-Abo abgeschlossen werden, das den Nutzer monatlich 6,99 Euro kostet. Das Abonnement verlängert sich jeden Monat automatisch - es kann jedoch auch zur jeder Zeit gekündigt werden. Wer ein Abo abschließt, hat auf alle Europort-Sender Zugriff und kann diese auf allen mobilen Endgeräten (Laptop, Tablet und Smartphone) nutzen. Dazu benötigt wird die Eurosport-Player-App, die im iTunes-Store (Apple) und im Google-Play-Store (Android) heruntergeladen werden kann.  

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Stream auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein und somit hohe Kosten anfallen. 

Tour de France 2016: Alle Etappen im Überblick

EtappeDatumOrtDistanz
12. JuliLe Mont-Saint-Michel - Utah Beach 188 km
23. JuliSaint-Lô - Cherbourg-en-Cotentin183 km
34. JuliGranville - Angers223,5 km
45. JuliSaumur - Limoges237,5 km
56. JuliLimoges - Le Lioran216 km
67. JuliArpajon-sur-Cère - Montauban190,5 km
78. JuliL'Isle-Jourdain - Lac de Payoll162,5 km
89. JuliPau - Bagnères-de-Luchon184 km
910. JuliVielha e Mijaran/Spanien - Andorra Arcalis/Andorra184,5 km
1012. JuliEscaldes-Engordany/Andorra - Revel197 km
1113. JuliCarcassonne - Montpellier 162,5 km
1214. JuliMontpellier - Mont Ventoux184 km
1315. JuliBourg-Saint-Andéol - La Caverne du Pont-d'Arc37,5 km/Einzelzeitfahren
1416. JuliMontélimar - Villars-les-Dombes/Parc des Oiseaux208,5 km
1517. JuliBourg-en-Bresse - Culoz160 km
1618. JuliMoirans-en-Montagne - Bern/Schweiz209 km
1720. JuliBern/Schweiz - Finhaut-Emosson/Schweiz184,5 km
1821. JuliSallanches - Megève17 km/Einzelzeitfahren
1822. JuliAlbertville - Saint-Gervais/Mont Blanc146 km
2023. JuliMegève - Morzine146,5 km
2124. JuliChantilly - Paris/Avenue des Champs-Élysée113 km

kus mit dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare