105. Auflage der Frankreich-Rundfahrt

Die Tour de France 2018 heute live im TV und im Live-Stream

+
Kann dieses Jahr jemand die Dominanz von Christopher Froome (r.) brechen?

Das größte Radrennen der Welt geht in seine 105. Auflage. So können Sie die Tour de France 2018 heute live im Free-TV und im Live-Stream verfolgen.

Noirmoutier-en-l’Île - Ab dem 7. Juli sind die Fahrer wieder für das bekannteste Radrennen der Welt auf der Straße - die Tour de France steht an. Der Kampf um das begehrte, gelbe Trikot kann beginnen. Im Gegensatz zum letzten Jahr, als die Rundfahrt in Düsseldorf mit einem 14-Kilometer-Einzelfahren begann, ist der „Grand Depart“, also der Start der Rundfahrt, wieder in Frankreich. Der auserwählte Ort ist heuer Noirmoutier-en-l’Île, ein Küstenort im Westen Frankreichs.

Tour de France 2018 heute live: Froome will Serie ausbauen - Wer soll seinen fünften Sieg verhindern?

Alle Augen sind zum Tourauftakt auf Chris Froome gerichtet. Der in Kenia geborene Brite hat bisher schon vier Mal die große Frankreich-Rundfahrt gewonnen - 2013, 2015, 2016 und im vergangenen Jahr. Seine Ausnahmeleistungen haben aber auch viele Skeptiker auf den Plan gerufen. Geht hier alles mit rechten Dingen zu? Befeuert wurde diese Skepsis durch eine positive Dopingprobe bei der Vuelta a España. Das Verfahren gegen ihn dürfte bis zum Start der Tour nicht abgeschlossen sein. Eine Sperre des Favoriten ist deshalb unwahrscheinlich. Und solange die Veranstalter nicht ihr Hausrecht nutzen und den Start Froomes verbieten, wird der Brite auch dieses Jahr wieder ein heißer Kandidat auf den Gesamtsieg sein.

Sein ärgster Konkurrent könnte der Niederländer Tom Dumoulin werden. Der Gesamtsieger des Giro d‘Italia 2017 profitiert enorm von der Streckenauswahl bei den 21 Etappen. Seine Stärken kommen in den einzelnen Strecken voll zur Geltung. Gerade in der ersten Woche, die vor allem den schwereren und robusteren Fahrern entgegenkommt. Pflastersteine und Wind machen den Fahrern in dieser Phase das Leben schwer. Geht es nach diesen Kriterien muss auch der Luxemburger  Bob Jungels im Auge behalten werden.

Die Deutschen werden vor allem auf Sprintstar Marcel Kittel achten. Der will zumindest einmal das gelbe Trikot erobern. Am besten so früh wie möglich. Kritisch äußerte sich Kittel aber über seinen neuen deutschen Sprintzug mit Rick Zabel, Nils Politt und Tony Martin. "Wir haben noch Defizite, das wissen wir, Arbeit, um uns als Mannschaft zu finden", sagte der 30-Jährige. Die bisherige Saison ist noch nicht so gelaufen, wie sich das der Sprintexperte erhofft hat. Vielleicht braucht es ja das wichtigste Radrennen, damit der Knoten platzt.

Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie die Tour de France 2018 live im TV und im Livestream sehen können.

Tour de France 2018: So sehen Sie das Event heute live im Free-TV

Nachdem sich die ARD von 2012 bis 2014 aus der Übertragung der Tour de France aus Protest gegen die Dopingverstöße zurückgezogen hat, überträgt sie seit 2015 wieder die Frankreich-Rundfahrt. Die Moderation der Vor- und Nachberichterstattung und der Analysen obliegt wie im vergangenen Jahr Michael Antwerpes. Kommentiert werden die Rennen von Florian Naß. Die ARD überträgt täglich ab circa 16 Uhr. Die Etappen starten aber natürlich schon früher. Wer das ganze Rennen sehen will, muss auf den Spartensender ARD one wechseln. Dort laufen die Etappen von Beginn an, also zwischen 11.30 Uhr und 13 Uhr.

Die Tour de France 2018 heute live im Free-TV bei Eurosport

Traditionelle Anlaufstelle für Rad-Fans ist auch Eurosport. Dort findet man das kompakteste TV-Angebot zur Tour de France. Der Sportsender überträgt jede Etappe, in den meisten Fällen startet das Programm zwischen 12 Uhr und 13 Uhr. Für den Zuschauer bedeutet das fast täglich fünf Stunden Radsport der Extraklasse. Der Sender setzt dabei auf ein eingespieltes Team: Karsten Migels, Jean-Claude Levlercq und Marc Rohde führen die Zuschauer durch die Rundfahrt.

Tour de France 2018: So sehen Sie das Event heute im Live-Stream

Wer die große Frankreich-Rundfahrt nicht am Fernseher verfolgen kann, hat die Möglichkeit, die Live-Stream-Angebote der ARD im Internet zu nutzen. Auf sportschau.de steht den Rad-Fans ein Live-Stream zur Verfügung, ebenso in der ARD-Mediathek. Zu Beginn wird dort das Bild von ARD one zu sehen sein, später wird auf die ARD-Übertragung gewechselt.

Für mobile Endgeräte empfiehlt es sich, die ARD-App herunterzuladen. Dort werden sämtliche Streams gezeigt. Die kostenlose App finden Apple-Nutzer bei iTunes, Android-Nutzer im Google Play Store.

Achtung: Live-Streams verbrauchen große Datenmengen. Deshalb sollte man bei ihrer Nutzung auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Ansonsten ist das monatliche Datenvolumen schnell aufgebraucht und im schlimmsten Fall drohen hohe Folgekosten.

Hinweis: Die Streams der ARD sind im Ausland gesperrt. Geoblocking heißt dieses Verfahren, das ausländische Nutzer anhand der IP-Adresse von bestimmten Inhalten aussperrt. Diese Sperre kann man aber umgehen.

Dazu muss man ein VPN (Virtual Private Network) einrichten. Das gaukelt dem Stream dann eine deutsche IP-Adresse vor. Beliebte Dienste hierfür sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Bei mobilen Endgeräten greift man dagegen auf VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless zurück. Juristisch bewegt man sich dabei in einer Grauzone. Wie ein Rechtsanwalt das Umgehen des Geoblockings aus juristischer Sicht beurteilt, haben wir bereits zusammengefasst.

Die Tour de France 2018 im Live-Stream im Eurosport Player

Auch Eurosport bietet einen Live-Stream zur Tour de France 2018 an. Das TV-Bild gibt es kostenlos auf der Internetseite des Senders, man muss sich lediglich mit Facebook, Google oder einem Eurosport-Account anmelden.

Dazu gibt es noch die Option des Eurosport Players. Dort hat der Rad-Fan die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kamera-Perspektiven zu wählen und das Rennen so ganz nach seinen Wünschen zu verfolgen. Der Haken: Der Jahrespass kostet 49,99 Euro, der Monatspass 6,99 Euro. Für mobile Endgeräte gibt es dazu auch eine passende App für Apple- , Android- und Windows-Betriebssysteme.

Tour de France 2018 heute live: Diese Strecke wartet auf die Fahrer

Insgesamt 3.329 Kilometer müssen die Fahrer in 21 Etappen zurücklegen. Dabei durchqueren sie zwei Länder - Spanien und Frankreich. Das Ziel des Rennens ist wie immer die französische Hauptstadt Paris. Es gibt acht Flachetappen, fünf hügelige Etappen, sechs Gebirgsetappen, ein Einzelzeitfahren und ein Mannschaftszeitfahren. Während der ganzen Tortur haben die Fahrer gerade einmal zwei Ruhetage. Insgesamt 25 Bergpässe, Anstiege und Zieleinfahrten kommen auf die Fahrer dieses Jahr zu.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Horror-Crash: Sophia Flörsch verrät ihre Pläne für die Saison 2019
Nach Horror-Crash: Sophia Flörsch verrät ihre Pläne für die Saison 2019
Schrecklicher Unfall im Training: Junger Rad-Profi liegt im Koma
Schrecklicher Unfall im Training: Junger Rad-Profi liegt im Koma
Schröder verliert mit Oklahoma in Chicago
Schröder verliert mit Oklahoma in Chicago
Luitz nach Regelverstoß: "Es ist sehr ärgerlich"
Luitz nach Regelverstoß: "Es ist sehr ärgerlich"

Kommentare