tz-Experten-Kolumne von Moritz Fürste

"Das wird das Schlüsselspiel!"

+
Moritz Fürste.

München - Moritz Fürste, Olympiasieger 2012, musste für die Hockey-WM verletzt passen. In seiner tz-Experten-Kolumne schreibt er nun über das deutsche Team.

Eigentlich wollte ich jetzt gerade auch in Den Haag sein und bei der WM auflaufen, leider kam eine Verletzung dazwischen. Nach meinem Kreuzbandriss bin ich nicht mehr fit geworden. Der Urlaub war aber schon beantragt, jetzt habe ich eben Zeit, um die WM-Spiele auf Sport1 zu verfolgen. Das erste Match gegen Südafrika war zwar noch kein Leckerbissen, aber der 4:0-Sieg war ein gelungener Auftakt in die Weltmeisterschaft, in so einem Turnier muss sich jeder Spieler erst mal zurechtfinden. Ich hatte nie das Gefühl, dass Deutschland ein Gegentor kassieren könnten, insgesamt war das eine solide Teamleistung, kein Spieler ist abgefallen. Im Spiel nach vorne haben sie sicher noch Luft, aber die WM hat ja gerade erst begonnen. Allerdings erwartet die Mannschaft von Bundestrain Markus Weise am Dienstag gegen Argentinien das Schlüsselspiel der Gruppe. Die Südamerikaner haben sich stark verbessert, dass sie in der Weltrangliste nur auf Rang elf stehen, sagt nichts über ihr wahres Leistungsvermögen. Zudem ist es für sie, nach ihrer Auftaktniederlage gegen die Niederlande, ein Alles-oder-nichts-Spiel. Aber auch Deutschland sollte nicht verlieren, sonst stehen sie im dritten Spiel gegen den Gastgeber schon sehr unter Zugzwang. Schließlich kommen nur die beiden Gruppenersten ins Halbfinale. Und genau das ist das erste Ziel der Truppe. Bis dahin ist auch das Thema WM-Titel noch unwichtig. Sollten es die Jungs ins Halbfinale schaffen, klar, dann wollen sie auch den Titel. Das Triple aus Olympia-, EM- und WM-Sieg hat im Hockey hat, soweit ich weiß, noch nie jemand geschafft. Da wären wir die Ersten!

Moritz Fürste, Olympiasieger 2012

Auch interessant

Meistgelesen

Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück
Olympiaskandal: Nuzman tritt als NOK-Chef zurück

Kommentare