DFB-Direktor Sammer warnt: „Wir dürfen Bulgarien nicht unterschätzen“/ Löwe Lars Bender ist wieder am Ball

U 19-EM: Gebhart & Co. wollen nachlegen

+
Stütze für die U 19: Timo Gebhart vom TSV 1860 München

Pilsen - Nach dem überraschenden Auftaktsieg gegen Titelverteidiger Spanien wollen die deutschen U 19-Junioren um Löwe Timo Gebhart bei der EM in Tschechien nachlegen.

Die Mannschaft von Trainer Horst Hrubesch peilt am Donnerstag (20.30 Uhr, live bei Eurosport) in Pilsen gegen Außenseiter Bulgarien den zweiten Sieg an und hätte damit die Qualifikation für die U 20-WM 2009 in Ägypten bereits sicher.

„Alle Mannschaften, die sich für die EM qualifiziert haben, verfügen über eine gewisse Qualität. Deswegen respektieren wir jeden Gegner“, sagte Hrubesch und fügte an: „Wir wollen unsere Ordnung halten und weiter Spaß am Fußball haben.“

Auch DFB-Sportdirektor Matthias Sammer warnte davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Es sei wichtig, dass die Mannschaft sich nach dem Erfolg gegen Spanien nicht verleiten lasse, die nächsten Gegner zu unterschätzen, so Sammer. Außenseiter Bulgarien hat das erste Spiel gegen Ungarn verloren (0:1) und kämpft um die letzte Chance, ins Halbfinale einzuziehen. Die DFB-Auswahl könnte bei einem entsprechenden Ausgang der Begegnung Spanien gegen Ungarn am Donnerstag bereits vorzeitig in die Vorschlussrunde einziehen, ehe am Sonntag (20.00 Uhr) Ungarn als letzter Gruppengegner wartet. Gegen die Bulgaren kann Hrubesch wieder auf die zuletzt gesperrten Naki (Leverkusen) und Lars Bender (TSV 1860) zurückgreifen.

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
Görges rechnet nicht mehr mit Tennisturnieren 2020
NBA denkt an Spiele in Disney World
NBA denkt an Spiele in Disney World
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Emanuel Buchmann: Tour-Sieg ist auch nicht mehr weit weg
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp
Dortmunder Sehnsucht nach Kulttrainer Klopp

Kommentare