Ulm viertes Halbfinal-Team in Playoffs

+
Ulms Per Günther (l) ist von Mickey McConnell nicht zu halten. Foto: Marius Becker

Bonn (dpa) - Ratiopharm Ulm hat als letztes Team das Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga erreicht. Die Ulmer gewannen das entscheidende fünfte Spiel bei den Telekom Baskets Bonn mit 86:79 (40:38) und entschieden die Best-of-Five-Serie des Viertelfinals mit 3:2 für sich.

Bester Werfer bei den Gästen war Ian Vougioukas mit 18 Punkten, bei den Gastgebern kam Tadas Klimavicius ebenfalls auf 18 Zähler. In der Vorschlussrunde trifft das Team von Trainer Thorsten Leibenath auf den Hauptrundenersten Brose Baskets Bamberg, der sich klar mit 3:0 gegen Ludwigsburg durchgesetzt hatte. Das zweite Halbfinale bestreiten ALBA Berlin und Titelverteidiger Bayern München.

Wie schon in den vier Partien zuvor lieferten sich beide Teams auch im fünften Duell einen erbitterten Fight. Zwar erwischten die Ulmer den etwas besseren Start, doch Bonn kämpfte sich vor 6000 Zuschauern im ausverkauften Telekom Dome schnell zurück. Danach war beiden Mannschaften die Nervosität anzumerken, zur Halbzeit lagen die Gäste knapp vorne.

Auch der dritte Abschnitt verlief vollkommen ausgeglichen. Erst in den letzten zehn Minuten konnten sich die Ulmer etwas absetzen, auch weil Nationalspieler Per Günther zwei wichtige Dreier traf. Am Ende behielt Ulm an der Freiwurflinie die Nerven.

Statistik

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Alexander Zverev kämpft sich in Halle ins Halbfinale
Alexander Zverev kämpft sich in Halle ins Halbfinale

Kommentare