Grand-Slam-Turnier in New York

So sehen Sie die US Open 2017 live im TV und im Live-Stream

+
Angelique Kerber konnte 2016 die US Open für sich entscheiden

New York - Aufschlag für das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres. In New York streiten sich die besten Tennisspieler der Welt um die Krone auf dem Hartplatz. Wir sagen ihnen, wo sie das Turnier im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Letztes Grand-Slam-Turnier des Jahres

Die Tennis-Saison 2017 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Doch bevor es soweit ist, steht noch das letzte große Grand-Slam-Turnier des Jahres vor der Tür. Vor der Winterpause wollen es die Superstars der Szene nochmal wissen und kämpfen bei den US Open um den Titel. Das Turnier startet am 28. August im USA Billie Jean King National Tennis Center im Flushing-Meadows-Park in New York. An insgesamt 14 Wettkampftagen duellieren sich die Athleten auf dem Hartplatz-Court in folgenden Disziplinen: Herren- und Damen-Einzel, Herren- und Damen-Doppel sowie im Mixed-Doppel.

Das Turnier im Big Apple schwebt finanziell in ganz eigenen Dimensionen. Insgesamt 43,3 Millionen Euro schütten die Veranstalter an Preisgeldern aus - mehr als alle anderen Grand-Slam-Turniere. Zum Vergleich: In Wimbledon lag das Preisgeld bei 34,7 Millionen Euro, bei den Australian Open gab es 34,8 Millionen Euro und bei der den French Open wurden 36 Millionen Euro verteilt. Die Sieger der Einzelturniere in New York erhalten einen Scheck in Höhe von 3,2 Millionen Euro.

US Open 2017: Stars, die bei bei dem Grand-Slam-Turnier ausfallen

Titelverteidiger bei den Herren ist Stan Wawrinka. Der Schweizer kann in diesem Jahr aber nicht antreten, um den Titel erneut zu holen. Anfang August sagte der 32-Jährige seine Teilnahme ab. Grund ist eine nicht aufschiebbare Knie-OP. 

Doch neben Wawrinka fallen noch weitere prominente Akteure aus. Der Sieger von 2015, Novak Djokovic, muss aufgrund von Ellenbogenbeschwerden passen, Kei Nishikori hat Probleme mit dem Handgelenk. Auch Serena Williams (Schwangerschaft) und Viktoria Asarenka (Sorgerechtsstreit) sind nicht mit von der Partie.

US Open 2017: Das sind die Favoriten

Zum engeren Kreis der Favoriten zählen bei den Herren mit Sicherheit der Weltranglistenerste Rafael Nadal (Spanien) und der Publikumsliebling Roger Federer (Schweiz). Federer hat in diesem Jahr wieder zu alter Stärke gefunden und konnte bereits die Australian Open und Wimbledon gewinnen. Doch sein letzter Triumph in New York liegt bereits neun Jahre zurück. 

Aber auch der Hamburger Alexander Zverev darf sich Hoffnungen auf einen Triumph in Flushing Meadows machen. Der 20-Jährige steht aktuell auf Platz sechs im ATP-Ranking und steht damit so gut wie noch nie da. 

Ein großes Fragezeichen steht aktuell noch hinter der Form von Andy Murray. Der Brite musste zuletzt wochenlang wegen einer Hüftverletzung pausieren. Erst für die US Open meldete sich die Nummer zwei der Welt wieder fit.

Bei den Damen richtet sich der Fokus vor allem auf die Spanierin Gabrine Muguruza. Die Wimbledon-Siegerin unterstrich ihre herausstechende Form zuletzt beim Turniersieg in Cicinnati. Dort fertigte die 23-Jährige die Weltranglistenzweite Simona Halep aus Rumänien locker mit 6:1 und 6:0 ab. 

US Open 2017: Kann Angelique Kerber wieder triumphieren?

Ob Angelique Kerber nach dem Triumph im letzten Jahr bei den US Open erneut glänzen kann, steht noch in den Sternen. Bei Wimbledon musste die Deutsche im Achtelfinale die Segel streichen und bei den vergangenen beiden Vorbereitungsturnieren in Cincinnati und Toronto reichte es nur zu einem Sieg bei zwei Niederlagen. Die Vorjahressiegerin rutsche in den letzten Monaten auf Weltranglistenplatz sechs ab.

Nicht unbedingt zu den Favoritinnen auf den Sieg zählt Maria Sharapova. Doch die Russin sorgte im Vorfeld trotzdem für Schlagzeilen, darf sie doch in New York zum ersten Mal seit 19 Monaten wieder bei einem großen Major-Turnier aufschlagen. Die Organisatoren lassen Sharapova mit einer Wildcard am Turnier teilnehmen. Ihr bislang letzter Auftritt bei einem Grand Slam war bei den Australian Open im Januar 2016. Im März darauf hatte sie auf eine Pressekonferenz bekannt gegeben, dass sie während des Turniers in Melbourne positiv auf Meldonium getestet worden war. Das Resultat: Eine 15-Monatige Sperre, in der sie in der Weltrangliste weit zurückfiel. Seitdem ist sie bei Turnierteilnahmen auf Wildcards angewiesen. Die Organisatoren der French Open und von Wimbledon verweigerten der 30-Jährigen diese.

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier im Free TV bei Eurosport

Nachdem das diesjährige Turnier in Wimbledon aus dem Free-TV verschwunden war, können die Anhänger des „weißen Sports“ aufatmen. Eurosport hat sich die Rechte für die Übertragung im Fernsehen gesichert. Täglich ab 18 Uhr berichtet der Sender auf seinem Kanal Eurosport 1 von den US Open. Eurosport 1 ist über Kabel oder Satellit frei empfangbar.

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier im Live-Stream via Eurosport Player

Wer nicht im Wohnzimmer schauen will, der kann sich die US Open auch im Live-Stream auf mobilen Endgeräten ansehen. Das ganze Programm, das Eurosport auf seinem Sender Eurosport 1 ausstrahlt, ist auch im Live-Stream auf eurosport.de zu sehen. Das Angebot ist kostenfrei, erfordert aber eine Anmeldung.

Wer das Turnier in voller HD-Auflösung genießen will und sich zusätzlich auch noch die weiteren Übertragungen von Eurosport 2 auf einem PC, Laptop, Smartphone, Tablet oder SmartTV anschauen möchte, kann auf den Eurosport Player zurückgreifen.

Beim Eurosport Player handelt es sich um einen digitalen Streaming-Dienst. Hier kann der Kunde des kostenpflichtigen Angebots zum Beispiel beim Tennis die Multi-Court-Option nutzen und zwischen mehreren Plätzen (bis zu 16) frei wählen.

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier im englischen Live-Stream via usopen.org

Der Veranstalter selbst bietet auf der offiziellen Homepage usopen.org einen eigenen Live-Stream an. Die Übertragung wird auf englischer Sprache stattfinden.

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier im Pay TV

Wer das Tennisturnier aus New York in voller HD-Pracht erleben möchte, kann auf die HD-Version von Eurosport 1 zurückgreifen. Eurosport 1 HD ist seit Dezember 2016 über Unitymedia, Sky, HD+ und Vodafone sowie über DVB-T2 zu empfangen.

Für absolute Cracks hat Eurosport noch einen zweiten Kanal, Eurosport 2, im Angebot. Hier überträgt der Sender, der zur Discovery-Gruppe gehört, viele weitere Stunden von den US Open.

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier live im Pay-TV bei Sky

Auch der Pay-TV-Sender Sky bringt seinen Kunden die US Open ins Wohnzimmer. Der Sender aus Unterföhring hat die Kanäle von Eurosport 1 und Eurosport 2 in seinem Programm. Daher kommen Sky-Abonnenten in den vollen Genuss des Tennis-Sports und können live und in HD-Qualität mitverfolgen, wer sich den Turniersieg in Flushing Meadows sichert.

Die US Open 2017 live bei Sky - hier Abo bestellen

Tennis live bei Sky - hier Abo bestellen Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen Top-Tennis und vielen weiteren Sport live? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extragünstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink). Und das Beste: Sie können direkt nach Abo-Abschluss das obige Turnier über SkyGo sofort live anschauen."

US Open 2017: Das Grand-Slam-Turnier in weiteren Live-Streams  

Wie bei jeder Sportart oder Spielen, die nicht im Free-TV, aber sehr wohl im Pay-TV übertragen werden, dürften auch bei den US Open zahlreiche andere kostenlose, aber auch illegale Streaming-Dienste angeboten werden. Zumeist lässt die Bild- und Tonqualität sehr zu wünschen übrig.

Hat man sich in der Vergangenheit bei der Nutzung solcher Live-Stream-Angebote rechtlich gesehen in einer Grauzone befunden, so hat sich das seit dem April 2017 geändert. Denn laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist das Streamen von Inhalten, die nicht kostenlos angeboten werden, offiziell illegal.

US Open 2017: Das ist der Zeitplan

Ort

Datum

Beschreibung

New York - US Open

28.08 - 29.08.2017

Erste Runde der Damen und Herren

New York - US Open

30.08. - 31.08.2017

Zweite Runde der Damen und Herren

New York - US Open

01.09 - 02.09.2017

Dritte Runde der Damen und Herren

New York - US Open

03.09. - 04.09.2017

Achtelfinale der Damen und Herren

New York - US Open

05.09. - 06.09.2017

Viertelfinale der Damen und Herren, Halbfinale im Damendoppel, Halbfinale im Herren-Doppel

New York - US Open

07.09.2017

Viertelfinale der Herren, Halbfinale der Damen, Finale im Mixed

New York - US Open

08.09.2017

Halbfinale der Herren

New York - US Open

09.09.2017

Finale der Damen und Herren

New York - US Open

10.09.2017

Finale im Damen-Doppel, Finale im Herren-Doppel

US Open 2017: Das sind die Titelverteidiger

Beschreibung

Titelverteidiger

Herren-Einzel

Stan Wawrinka

Damen-Einzel

Angelique Kerber

Herren-Doppel

Jamie Murray

Bruno Soares

Damen-Doppel

Bethanie Mattek-Sands

Lucie Safarova

Mixed-Doppel

Laura Siegemund
Leander Paes

New York - Update vom 26. August 2017: Angelique Kerber holt vor den US Open ihren ehemaligen Coach zurück ins Team. Die Titelverteidigerin vertraut in Flushing Meadows neben Torben Beltz auch auf Benjamin Ebrahimzadeh.

Update vom 25. August 2017: Auf Alexander Zverev und Angelique Kerber warten in der ersten Runde der US Open machbare Gegner. In der Frauen-Konkurrenz kommt es zudem zu einem rein-deutschen Duell.

Update vom 16. August 2017: Für Kei Nishikori ist die Saison 2017 vorzeitig beendet. Der Japaner muss wegen einer Handverletzung auch seinen Start bei den US Open absagen.

Update vom 4. August 2017: Stanislas Wawrinka verpasst die US Open 2017. Der Titelverteidiger beendet seine Tennis-Saison wegen Knieproblemen vorzeitig.

Update vom 9. September 2016: Zum ersten Mal in ihrer Karriere steht Angelique Kerber im Finale der US Open. Die künftige Nummer eins besiegt Caroline Wozniacki und trifft im Endspiel auf Karolina Pliskova, die Serena Williams aus dem Turnier wirft.

Update vom 7. September 2016: Novak Djokovic erreicht nach der Aufgabe seines Gegners Jo-Wilfried Tsonga das Halbfinale der US Open. Dort bekommt es der Serbe mit Gael Monfils zu tun.

Update vom 7. September 2016: Gael Monfils steht im Halbfinale der US Open 2016. Der Franzose gewinnt sein Viertelfinale in drei Sätzen gegen Landsmann Lucas Pouille.

Update vom 6. September 2016: Für Venus Williams enden die US Open 2016 im Achtelfinale. Die US-Amerikanerin unterliegt Karolina Pliskova aus Tschechien. Ihre Schwester Serena Williams folgt dagegen Angelique Kerber in die Runde der besten acht Spielerinnen.

Auch interessant

Meistgelesen

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an
Nach Festnahme: Atlanta Hawks kündigen Konsequenzen für Schröder an
Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg
Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg
Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“
Kleber vor NBA-Debüt: „Die Vorfreude ist unglaublich groß“

Kommentare