1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

US-Open-Siegerin Raducanu verschiebt Comeback

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Emma Raducanu
Emma Raducanu wird nicht beim WTA-Turnier in Melbourne aufschlagen. © Zac Goodwin/PA Wire/dpa

US-Open-Siegerin Emma Raducanu hat in der Vorbereitung auf die Australian Open ihr Comeback auf der Tennis-Profitour nach einer Infektion mit dem Coronavirus verschoben.

Melbourne - Die 19 Jahre alte Britin werde nicht beim Turnier in Melbourne in der kommenden Woche starten, hieß es auf dem Twitter-Account der Australian Open. „Der Zeitpunkt, um beim ersten Melbourne-Event dabei zu sein, ist für mich zu früh, nachdem ich gerade erst aus der Isolation zurückgekehrt bin“, wurde Raducanu zitiert.

Raducanu hatte Mitte Dezember nach einem positiven Corona-Test erklärt, sie habe sich isoliert und hoffe, bald auf den Tennisplatz zurückkehren zu können. Für die Weltranglisten-19., die im September als Qualifikantin sensationell die US Open gewonnen hatte, war es ein Rückschlag vor Beginn der neuen Saison. Als erstes Grand-Slam-Turnier des Jahres beginnen die Australian Open am 17. Januar in Melbourne. Raducanu könnte nun noch ein Turnier in Sydney, das am 10. Januar beginnt, zur Vorbereitung nutzen. dpa

Auch interessant

Kommentare