1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Vincent Keymer jüngste Nummer eins im deutschen Schach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Vincent Keymer
Vincent Keymer bei einem Schachturnier im Jahre 2019. © Georgios Souleidis/dpa

Der erst 16 Jahre alte Vincent Keymer ist zur bislang jüngsten Nummer eins der deutschen Schach-Bestenliste aufgestiegen.

Riga - Der Abiturient aus dem rheinhessischen Saulheim steigerte mit seinem Sieg gegen Tschechiens Spitzenspieler David Navara in der neunten Runde der WM-Ausscheidung in Riga seine Weltranglistenzahl auf 2654 Elopunkte. Keymer hat nun drei Elopunkte mehr als Dieter Nisipeanu und Matthias Blübaum. Mit 5,5 Punkten aus neun Partien liegt Keymer zwei Runden vor Schluss nur einen halben Punkt hinter den drei führenden Alireza Firouzja (Frankreich), Fabiano Caruana (USA) und David Howell (England).

Bei der parallel ausgetragenen WM-Ausscheidung der Frauen rangierte Elisabeth Pähtz mit sechs Punkten auf dem geteilten Platz zwei. Sie hat noch gute Chancen, sich einen von zwei Plätzen im WM-Kandidatenturnier zu sichern. dpa

Auch interessant

Kommentare