Frank: "Ich hatte schon viele Brüche"

Virus Motocross: Event am Wochenende in München

+
Stefan Frank nach dem Anlegen der Schutzkleidung Fotos: sampics

München - Am Wochenende findet das ADAC Supercross in München statt. Stefan Frank, der seit seinem sechsten Lebensjahr bei Rennen an den Start geht, erklärt, warum ihn das Verletzungsrisiko nicht schreckt.

Auch Supercrosser Lukas Weis startet in München.

Eines ist klar: Dieser Sport ist nichts für Angsthasen. Wenn am Wochenende beim ADAC Supercross die Motoren aufheulen, schwingt auch eine Portion Gefahr mit. Schließlich kann im Motocross und Supercross einiges passieren. Stefan Frank, der seit seinem sechsten Lebensjahr bei Rennen an den Start geht und auch in München dabei sein wird, erklärt: „Natürlich sind die Rennen, bei denen nichts passiert in der Mehrheit. Ein Sturz bedeutet allerdings in der Regel immer, dass man sich eine Verletzung zuzieht.“ Und dabei geht es nicht um Prellungen und blaue Flecken. Die gibt es nämlich sowieso…

Stefan Frank vor dem Anlegen der Schutzkleidung.

Frank: „Ich habe mir schon sehr viele Brüche zugezogen, einige verheilten schnell, andere bereiten mir noch immer Probleme.“ So brach sich der Bayer zweimal das Kahnbein, das oberhalb des Handknochens liegt. „Das ist eigentlich ein Knochen, den nicht so viele kennen. Allerdings ist dieser bei mir nicht mehr richtig zusammengewachsen, sodass mir ein Stück Knochen aus dem Oberschenkel entfernt und an der Stelle eingesetzt wurde.“ Frank musste ein Jahr pausieren, der Respekt beim Comeback war groß. „Angst ist vielleicht das falsche Wort, aber das Risiko ist einem sehr bewusst“, erklärt der Motocrosser.

Was bleibt, ist die Frage nach dem Warum. Warum begibt sich ein Sportler in diese Gefahr? Frank lacht: „Wenn man einmal infiziert ist, kommt man eben nicht mehr davon los. Die Leidenschaft zu Motorrädern und Geschwindigkeit ist einfach zu groß.“ Er habe einige Freunde, die nach schweren Unfällen ihre Karriere beendeten – sich dann aber privat eine Maschine anschafften…

Am Wochenende will Frank jedenfalls das Münchner Publikum von seinem Sport begeistern und die Zuschauer ebenfalls mit dem Motocross-Fieber infizieren.

Lena Meyer

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie die French Open 2017 live im Free-TV und Live-Stream
Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf
Cleveland Cavaliers vor Finaleinzug - Irving dreht auf
Witthöft als letzte deutsche in Nürnberg gescheitert
Witthöft als letzte deutsche in Nürnberg gescheitert

Kommentare