Volleyballerinnen verpassen Grand-Prix-Finalrunde

+
Das Team um Lenka Dürr (vorne) und Maren Brinkler wird nicht zur Grand-Prix-Finalrunde reisen. Foto: Wolfram Kastl

Stuttgart (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben keine Chance mehr auf das Erreichen der Grand-Prix-Finalrunde.

Nach dem 3:0 (25:19, 25:21, 25:15) von Japan gegen Thailand kann die Mannschaft von Bundestrainer Luciano Pedullà das Abschlussturnier der sechs besten Teams in den USA selbst mit eigenem Erfolg gegen Serbien nicht mehr erreichen.

Die Deutschen hätten von Thailand Schützenhilfe gebraucht. Statt zum Finalturnier vom 22. bis 26. Juli in Omaha zu reisen, legt Pedullàs Team während der langen Vorbereitungsphase vor der EM im Herbst vom Sonntag an eine zweiwöchige Pause ein.

Infos zu den Stuttgart-Partien

Grand-Prix-Spielplan

DVV-Mitteilung zum vorzeitigen Aus

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Halle: Zverev bezwingt Kohlschreiber - Brown nach Aus gefrustet
Halle: Zverev bezwingt Kohlschreiber - Brown nach Aus gefrustet

Kommentare