Williams gegen Townsend

Mehr Frauenpower geht nicht

+
Serena Williams (l.) und Taylor Townsend.

New York - Frauenpower, wohin man auch blickt! Beim gewichtigen Duell zwischen ­Titelverteidigerin Serena Williams und ihrer amerikanischen Landsfrau Taylor Townsend bekamen die US-Open-Fans eine Menge Kraft, ­Muskeln und Emotion zu sehen.

Letztendlich siegte Williams nach 55 Minuten im Arthur-Ashe-Stadium klar mit 6:3, 6:1 und trifft in der zweiten Runde auf Vania King (USA). Nachdem Williams ihre Fans mit einem kuriosen Auftritt beim ­Wimbledon-Turnier schockte, scheint die 32-Jährige gesundheitlich mittlerweile wieder voll in der Spur zu sein. Im ­gleißenden Flutlicht überzeugte sie ­gegen Townsend vor allem mit ihren ­athletischen Fähigkeiten und ging, wenn nötig, sogar in den Spagat. Das schwarz-weiß gemusterte Leopardenkleid, das sie dabei trug, war allerdings nicht gerade ein optisches Highlight.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
War‘s das? Tommy Haas steht vor dem Karriereende
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Bamberg vor Euroleague-Start noch am Tüfteln
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Sexistischer Ausfall: Ansehnliche Geldstrafe für Tennis-Profi Fognini
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck

Kommentare