WM-Springen der Kombinierer auf 13.30 Uhr verlegt

+
Wegen zu starker Winde musste das Springen der Kombinierer verschoben werden. Foto: Hendrik Schmidt

Falun (dpa) - Zu starker Aufwind hat zur ersten Verlegung eines Wettkampfes bei den 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun geführt. Das Springen der Nordischen Kombination wurde auf 13.30 Uhr verschoben, nachdem zu starke Windböen einen Start um 10.00 Uhr unmöglich gemacht hatte.

"Wir haben sieben verschiedene Wetterstationen. Alle besagen, dass es ab 12.30 Uhr besser werden soll. Wir hoffen, dass wir dann einen regulären Wettkampf über die Bühne bekommen", sagte Lasse Ottesen, Renndirektor Nordische Kombination beim Ski-Weltverband FIS.

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
Nach Tod seiner Tochter: Tyson Gay scheitert bei 100-Meter-Trials
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
"Frustrierend" frühes Aus für Kaymer bei Münchner Turnier
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Losglück bei Handball-WM: Deutschland geht Top-Gegnern aus dem Weg
Alexander Zverev kämpft sich in Halle ins Halbfinale
Alexander Zverev kämpft sich in Halle ins Halbfinale

Kommentare