3:0 gegen China

World-League-Finale: Hockey-Damen gewinnen zweites Spiel

+
Das Team des neuen Bundestrainers Xavier Reckinger gewann auch gegen China. Foto: Frank Uijlenbroek

Auckland (dpa) - Deutschlands Hockey-Damen haben auch das zweite Spiel des World-League-Finals in Auckland/Neuseeland ohne Gegentor gewonnen.

Einen Tag nach dem 2:0 gegen England setzte sich das Team des neuen Bundestrainers Xavier Reckinger gegen die von seinem Vorgänger Jamilon Mülders betreute Auswahl Chinas mit 3:0 (2:0) durch. Letzter Vorrundengegner ist am kommenden Dienstag (06.00 Uhr MEZ) Titelverteidiger Argentinien.

Marie Mävers (10. Minute, 13.) und Teresa Martin-Pelegrina (55.) erzielten gegen China die Tore für die DHB-Auswahl, deren Erfolg etwas zu hoch ausfiel. "Ein Spiel zu Null ist gut, aber China hätte ein oder zwei Tore machen können. China hat uns ein paar Aufgaben gestellt, für die wir nicht gleich Antworten parat hatten", Reckinger. "Die starke Torwartleistung hat uns die Null gerettet", bekannte Doppel-Torschützin Mävers.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bundestrainer drückt Resetknopf: DHB-Frauen vor WM-Neustart
Bundestrainer drückt Resetknopf: DHB-Frauen vor WM-Neustart
IOC-Ermittler warnt vor russischen Bespitzelungen
IOC-Ermittler warnt vor russischen Bespitzelungen
Riesenslalom-Podest für Luitz, Olympia-Quali für Schmid
Riesenslalom-Podest für Luitz, Olympia-Quali für Schmid
Dahlmeier völlig enttäuscht - "Nicht ganz einfach"
Dahlmeier völlig enttäuscht - "Nicht ganz einfach"

Kommentare