Olympia in Pyeongchang

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Die deutschen Snowboarderinnen Selina Jörg (l) und Ramona Theresia Hofmeister freuen sich über Silber und Bronze im Parallel-Riesenslalom. Foto: Angelika Warmuth
1 von 5
Die deutschen Snowboarderinnen Selina Jörg (l) und Ramona Theresia Hofmeister freuen sich über Silber und Bronze im Parallel-Riesenslalom. Foto: Angelika Warmuth
Auf Goldkurs: Der deutsche Viererbob um Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich. Foto: Michael Sohn
2 von 5
Auf Goldkurs: Der deutsche Viererbob um Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich. Foto: Michael Sohn
Claudia Pechstein wurde 13. im Massenstart-Finale. Foto: Peter Kneffel
3 von 5
Claudia Pechstein wurde 13. im Massenstart-Finale. Foto: Peter Kneffel
Linus Straßer und das deutsche Team scheiterte im Mixed-Wettbewerb im Viertelfinale an der Schweiz. Foto: Michael Kappeler
4 von 5
Linus Straßer und das deutsche Team scheiterte im Mixed-Wettbewerb im Viertelfinale an der Schweiz. Foto: Michael Kappeler
Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka gewann auch Gold auf dem Snowboard. Foto: Jean-Christophe Bott
5 von 5
Super-G-Olympiasiegerin Ester Ledecka gewann auch Gold auf dem Snowboard. Foto: Jean-Christophe Bott

Die Snowboarderinnen Selina Jörg und Ramona Hofmeister gewinnen am vorletzten Tag der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang im Parallel-Riesenslalom Silber und Bronze. Eishockey-Star Christian Ehrhoff wird die deutsche Fahne bei der Schlussfeier tragen.

Pyeongchang (dpa) - Mit zwei Medaillen im Snowboard, aber ohne Happy End für Claudia Pechstein ist der vorletzte Wettkampftag bei den Olympischen Spielen zu Ende gegangen. Selina Jörg aus Sonthofen und Ramona Hofmeister aus Bischofswiesen gewannen im Parallel-Riesenslalom Silber und Bronze.

Für die deutsche Mannschaft waren es die Medaillen Nummer 27 und 28. Noch nicht eingerechnet ist das Edelmetall der deutschen Eishockey-Männer, die am Sonntag gegen das Team der Olympischen Athleten aus Russland um Gold spielen und Silber sicher haben.

Die 46-jährige Pechstein muss dagegen ohne das erhoffte Edelmetall die Heimreise antreten, im Massenstart reichte es für die fünfmalige Olympiasiegerin beim Sieg der Japanerin Nana Takagi nur zu Platz 13. Die deutschen Skirennfahrer bleiben erstmals seit 2006 ohne Olympia-Medaille. Im Viertelfinale des Team-Events unterlagen Marina Wallner, Alexander Schmid, Lena Dürr und Linus Straßer dem späteren Olympiasieger Schweiz.

Medaillen könnte es für Deutschland am Schlusstag neben der Eishockey-Plakette noch im Bob geben. Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich übernahm in der Königsdisziplin Viererbob nach den ersten beiden von vier Läufen die Führung. Sein Vereinskollege Nico Walther hat als Dritter ebenfalls gute Chancen auf eine Medaille. Weltmeister Johannes Lochner liegt auf Platz fünf.

Wenn am Sonntag schließlich die XXIII. Winterspiele beendet werden, darf Eishockey-Star Christian Ehrhoff bei der Schlussfeier die deutsche Fahne tragen. Das entschied die Teamführung des Deutschen Olympischen Sportbundes.

Ob eine russische Fahne zu sehen sein wird, ist noch unklar. Das IOC-Exekutivkomitee hat die Debatten über ein mögliches Ende der Russland-Sanktionen auf Sonntag vertagt, womöglich wird sogar die IOC-Session noch abstimmen. Denn nach dem zweiten Dopingfall eines russischen Athleten ist der Druck groß. Die russische Bobpilotin Nadeschda Sergejewa hat einen Dopingverstoß eingeräumt und ist von den Winterspielen disqualifiziert worden. Zuvor war bereits der russische Curler Alexander Kruschelnizki des Dopings überführt worden.

Höhepunkt aus deutscher Sicht war am Samstag der Snowboard-Wettbewerb. Jörg musste sich dabei erst im Finale Ester Ledecka geschlagen geben. Die Tschechin ist die erste Athletin, die olympische Medaillen bei denselben Spielen im Alpin- und Snowboardbereich holte. Sie hatte bereits den Super-G bei den Alpinen für sich entschieden.

Der kanadische Snowboarder Sebastien Toutant wurde erster Olympiasieger im Big-Air-Wettbewerb. Deutsche Athleten waren nicht am Start. Der Schweizer Snowboarder Nevin Galmarini gewann die Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom. Stefan Baumeister scheiterte als bester deutscher Starter im Viertelfinale. Der finnische Skilangläufer Iivo Niskanen siegte über 50 Kilometer in der klassischen Technik. Bester Deutscher im letzten Olympia-Rennen der Langlauf-Männer war Andreas Katz auf Rang 14. Im Eisschnelllauf-Massenstart der Männer gab es durch Lee Seung Hoon einen Heimsieg für Südkorea.

Im Curling haben erstmals die amerikanischen Männer Gold gewonnen. Im Finale gab es ein 10:7 gegen Schweden. Viel Prominenz saß auf der Tribüne: US-Präsidententochter Ivanka Trump war genauso wie Schwedens König Carl Gustaf in der Halle.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb
Alaphilippe gewinnt Bergetappe - Van Avermaet festigt Gelb
Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO
Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Kommentare