Flugverbot über London tritt in Kraft

London - Gut zwei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele müssen Kleinflugzeuge, Segelflieger und Heißluftballons ihre Routen über London ändern.

In der Nacht zum Samstag tritt das Flugverbot über einem Teil der Londoner Innenstadt während der Spiele in Kraft. Große Passagiermaschinen sind nicht betroffen. Bis zum 15. August wird der Flugraum über London, dem Olympiapark im Osten der Stadt und dem Süden Englands stellenweise und für manche Maschinen gesperrt.

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

London 2012: So sieht's im Olympiadorf aus

Die britische Luftwaffe wies am Freitag darauf hin, dass im Ernstfall und bei größter Gefahr auch tödliche Waffen eingesetzt werden könnten. Teile der vom Militär für Olympia eingesetzten Kampfflugzeuge und Hubschrauber, die das Gebiet überwachen, seien mit Scharfschützen besetzt.

“Als allerletzte Möglichkeit haben wir tödliche Waffen als Option“, sagte Stuart Atha, der Kommandeur der Olympia-Mission der Royal Air Force. Die Entscheidung über deren Einsatz werde “auf allerhöchster Ebene“ getroffen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare