Olympia: Tag 14 im Live-Ticker

Zwei Medaillen im Stabhochsprung

+
Raphael Holzdeppe verbesserte seine persönliche Bestleistung.

London - Schwimmer Thomas Lurz machte am Mittag den Anfang, am Abend des 14. Tages in London noch legten die Leichtathleten Medaillen nach - alle Entscheidungen gibt's HIER im Live-Ticker!

---AKTUALISIEREN----

So, ein ereignisreicher Olympia-Tag klingt langsam aus - die deutsche Medaillenausbeute kann sich sehen lassen. Wir bedanken uns fürs Mitfiebern und sind morgen früh wieder für Sie am Start mit dem Olympia-Live-Ticker!

23:49 Uhr +++ Hier kommt die letzte Entscheidung des Tages: Sebastian Eduardo Crismanich ist zum ersten Mal Olympiasieger im Taekwondo. Der Argentinier gewann das Finale der Klasse bis 80 kg dank eines späten Treffers hauchdünn mit 1:0 Punkten gegen Nicolas Garcia Hemme aus Spanien. Bronze ging an den britischen Lokalmatador Lutalo Muhammad und Mauro Sarmiento aus Italien, der vor vier Jahren in Peking Silber gewonnen hatte. Ein deutscher Kämpfer war nicht am Start.

23:39 Uhr +++ Das Traumfinale ist perfekt: Top-Favorit USA und Europameister Spanien spielen am Sonntag (16 Uhr) wie vor vier Jahren in Peking die Goldmedaille beim Basketballturnier aus. Das US-Starensemble um Kobe Bryant und LeBron James setzte sich in London 109:83 (40:47) gegen Argentinien durch, zuvor hatte Spanien 67:59 (20:31) gegen Russland gewonnen. Die beiden Verlierer kämpfen vor dem mit Spannung erwarteten Endspiel um Bronze (12 Uhr).

23:37 Uhr +++ Hwang Kyung Seon aus Südkorea ist zum zweiten Mal Olympiasiegerin im Taekwondo. Die 26-Jährige bezwang am Freitag im Finale der 67-Kilo-Klasse die Europameisterin Nur Tatar aus der Türkei mit 12:5. Für Hwang ist es die dritte Olympia-Medaille. 2004 in Athen hatte sie schon Bronze gewonnen.

23:15 Uhr +++ Die Turmspringer Sascha Klein und Martin Wolfram stehen nach starken Leistungen im Halbfinale der letzten Wassersprung-Entscheidung. Mit 525,05 Punkten auf Platz drei weckte der sichere Klein am Freitag Medaillenhoffnung. Beim Olympia-Debüt landete ein überzeugender Wolfram im Vorkampf auf dem vierten Rang und verbuchte dabei 496,80 Zähler. Vorkampfbester war der chinesische Weltmeister Qiu Bo mit 563,70 Punkten. Sein Landsmann Lin Yue war mit 532,15 Punkten direkt dahinter platziert.

23:08 Uhr +++ Frankreich hat dank eines überragenden Torhüters Thierry Omeyer das Finale des Handball-Turniers erreicht und greift nach dem Triumph von Peking 2008 erneut nach Gold. Der Weltmeister setzte sich in einem lange Zeit hart umkämpften Halbfinale mit 25:22 (12:10) gegen Kroatien durch und trifft im Endspiel am Sonntag (15.00/16.00) auf Schweden. Die Skandinavier hatten zuvor Ungarn mit 27:26 (15:12) bezwungen.

22:57 Uhr +++ Mit der Reaktion war zu rechnen: China hat Protest gegen das Ergebnis im Hammerwerfen der Frauen eingelegt. Durch die nachträgliche Anerkennung des Bronze-Wurfes von Weltrekordhalterin Betty Heidler aus Frankfurt auf 77,13 Meter fiel die Chinesin Zhang Wenxiu (76,34 Meter) am Freitagabend in London vom dritten auf den vierten Rang zurück und verpasste damit eine Medaille.

22:51 Uhr +++ Und nochmal Edelmetall für Deutschland: Helena Fromm hat sich Bronze im Taekwondo erkämpft. Die Arnsbergerin gewann am Freitag in London den Kampf um Platz drei gegen die Australierin Carmen Marton.

22:39 Uhr +++ Südkorea hat die Bronzemedaille im Fußball-Turnier gewonnen. Im kleinen Finale in Cardiff besiegte die südkoreanische Auswahl Japan mit 2:0 (1:0) und holte damit die erste olympische Fußball-Medaille für ihr Land. Die Japaner verpassten das zweite Olympia-Edelmetall nach dem dritten Platz 1968 in Mexiko City.

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Britta Heidemann hat den deutschen Medaillenbann gebrochen - die Degenfechterin holte mit Silber das erste deutsche Edelmetall. © dpa
Für das erste Gold sorgte dann die deutsche Equipe im Vielseitigkeitsreiten. Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffarth, Dirk Schrade, Peter Thomsen ritten der Konkurrenz einfach auf und davon. © dpa
Michael jung bescherte sich an seinem 30. Geburtstag gleich ein zweites Mal mit Gold: Nach dem Erfolg mit der Mannschaft holte er sich auch den Sieg in der Einzelkonkurrenz. © dpa
Teamkollegin Sandra Auffarth kam im gleichen Wettbewerb auf den dritten Platz - die erste Bronzemedaille für das deutsche Olympiateam! © dapd
Eine echte Überraschung gelang Sideris Tasiadis: Im Kanuslalom im Canadier-Einer holte der Augsburger Silber. © dpa
Nach Gold in Peking vor vier Jahren bestätigte Judoka Ole Bischof seine Leistung auch in London. Der Reutlinger musste sich erst im Finale geschlagen geben - Silber! © dpa
Julia Richter, Carina Bär, Annekatrin Thiele und Britta Oppelt holen das erste Edelmetall auf dem Dorney Lake - die Deutschen rudern im Doppelvierer zur Silbermedaille. © dapd
Gold für das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes: Filip Adamski, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Kristof Wilke und Martin Sauer werden ihrer Favoritenrolle gerecht. © dapd
Judith Arndt hat in ihrem letzten olympischen Radrennen auf der Straße die Silbermedaille im Zeitfahren gewonnen. © dapd
Noch ein Augsburger Medaillengewinner! Nach Sideris Tasiadis am Tag zuvor hat Slalomkanute Hannes Aigner im Kajak Bronze geholt. © dpa
Tony Martin sicherte den Radfahrern das zweite Edelmetall auf den Straßen Londons: Im Zeitfahren wurde er Zweiter. © dpa
Kerstin Thiele hat im Judo in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm völlig überraschend Silber erkämpft. © dpa
Marcel Nguyen aus Unterhaching, der in München geboren ist, hat beim Mehrkampf-Finale der Kunstturner überraschend die Silbermedaille gewonnen. © dpa
Dimitrij Ovtcharov sicherte sich überraschend Bronze im Tischtennis-Einzel. © dpa
Judoka Dimitri Peters legte einen bärenstarken Auftritt hin und sichert sich ebenfalls Bronze. © dpa
Kristina Vogel und Miriam Welte haben sich im Bahnrad-Teamsprint Gold geholt, obwohl sie das Finale gegen China verloren haben. Doch die Asiatinnen wurden nachträglich wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. © dpa
Die Teamsprinter Rene Enders, Maximilian Levy und Robert Förstemann haben im Teamsprint der Männer wenig später ganz ohne Jury-Entscheid die Bronzemedaille gewonnen. © dpa
Das nächste Ruder-Gold im Doppel-Vierer der Männer: Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) siegten nach einer eindrucksvollen Leistung bei der olympischen Ruder-Regatta auf dem Dorney Lake. © getty
Judoka Andreas Tölzer (r.) sicherte sich im Schwergewicht das bronzene Edelmetall. © dpa
David Storl hat im Kugelstoßen die erste Leichtathletikmedaille für die Deutschen geholt - Silber! © dpa
Erst Silber, dann disqualifiziert, dann Silber: Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf macht es spannend - und holt am Ende doch eine Medaille! © dpa
Auch sie fielen einer Jury-Entscheidung zum Opfer und verpassten so das Finale. Die Herren freuten sich dann aber dennoch über Edelmetall: Das Florett-Team Benjamin Kleibrink (L-R), Peter Joppich und André Wessels holten Bronze. Nicht im Bild ist Sebastian Bachmann, der nach einem Sturz in seinem Gefecht verletzt aufgeben musste. © dpa
Marcel Nguyen sorgte nach seinem zweiten Platz im Mehrkampf für die erste Olympia-Medaille seit 24 Jahren für deutsche Turner am Barren. Er holte Silber. © dpa
Fabian Hambüchen hat sich mit Silber am Reck seinen Traum von einer erneuten Olympia-Medaille erfüllt. © dpa
Nach achtmal Gold bei acht Starts hintereinander gewann das deutsche Dressur-Team diesmal "nur" die Silbermedaille. © dpa
Maximilian Levy hat im Keirin-Wettbewerb der Bahnradfahrer Silber geholt. © dpa
Robert Harting hat im Diskus Gold geholt © dpa
Sebastian Brendel holte sich Gold im Einer-Canadier. © dpa
Martin Hollstein und Andreas Ihle paddelten im Zweier-Kajak dank eines tollen Endspurts zu Bronze. © dpa
Max Hoff schnappte sich im Einer-Kajak Bronze. © AP
Der deutsche Vierer mit Carolin Leonhardt (Lampertheim), Franziska Weber (Potsdam), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig) schaufelte sich zu Silber. © dpa
Timo Boll gewinnt mit der deutschen Tischtennis-Mannschaft durch einen Sieg über Hongkong Bronze © dpa
Doppel-Gold in 60 Minuten: Erst holten Peter Kretschmer und Kurt Kuschela mit einem sensationellen Schlussspurt im Zweier-Canadier Gold, ... © dpa
... eine Stunde später fuhren Franziska Weber und Tina Dietze im Zweier-Kajak souverän zum Olympiasieg. © Getty
Für eine Sensation im Beachvolleyball sorgten Julius Brink und Jonas Reckermann: Die Kölner sichern sich Gold! © dpa
Christina Obergföll wirft den Speer zu Silber. © dpa
Linda Stahl holt sich im selben Wettbewerb überraschend Bronze. © dpa
Thomas Lurz bleibt zwar über die Langstrecke von 10km das erhoffte Gold verwehrt aber mit Silber darf sich der Schwimmer immerhin schmücken. © dpa
Raphael Holzdeppe steigerte seine Bestleistung im Stabhochsprung und holte Bronze. © dpa
Noch besser lief es für Björn Otto: Der Dormagener sicherte sich die Silbermedaille. © dapd
Betty Heilder musste lange zittern, doch als die Kampfrichter nochmal mit dem altmodischen Maßband rausholten, war klar: Bronze für die Weltrekordhalterin im Hammerwerfen. © dpa
Taekwondoka Helena Fromm musste zwar durch die Trostrunde, doch am Ende klappte es mit der Bronzemedaille! © dpa
Sabine Spitz gewinnt im Mountainbike-Wettbewerb Silber und komplettiert damit nach Bronze in Athen und Gold in Peking ihren olymischen Medaillensatz. © dpa
Mit seinen beiden Treffern im Finale sichert Jan Philipp Rabente Deutschland Gold im Herren-Hockey. © dpa

22:27 Uhr +++ Die deutschen Stabhochspringer Björn Otto und Raphael Holzdeppe haben Silber und Bronze gewonnen. Beide sprangen 5,91 Meter, besser war nur der Franzose Renaud Lavillenie.

22:26 Uhr +++ Nach sieben Olympiasiegen in Folge haben die US-Männer im Finale über 4x400 m wieder eine Niederlage kassiert. Das Quartett musste sich in 2:57,05 Minuten überraschend den Bahamas geschlagen geben, die mit dem Landesrekord von 2:56,72 Minuten erstmals auf dieser Strecke erfolgreich waren. Bronze in 2:59,40 ging an Trinidad und Tobago. Die deutsche Staffel mit Jonas Plass (Wendelstein), Eric Krüger (Magdeburg), Kamghe Gaba (München) und Thomas Schneider (Dresden) war im Vorlauf gescheitert.

ZEITPLAN: ALLE WETTKÄMPFE IM ÜBERBLICK!

22:25 Uhr +++ Die Hockey-Damen aus den Niederlanden sind zum zweiten Mal in Folge Olympiasieger. Die Europameisterinnen setzten sich im Finale der Spiele in London 2:0 (0:0) gegen Weltmeister Argentinien durch. Mit ihrem insgesamt dritten Olympiasieg nach 1984 und 2008 schlossen sie zu Rekordhalter Australien auf. Argentiniens Superstar Luciana Aymar, siebenmalige Welthockeyspielerin, verpasste an ihrem 35. Geburtstag zum vierten Mal nach Silber 2000 in Sydney und zweimal Bronze 2004 in Athen und 2008 in Peking den Olympiasieg als Krönung ihrer einzigarigen Karriere. Bronze ging erstmals an Gastgeber Großbritannien, der Neuseeland 3:1 besiegte.

22:17 Uhr +++ JETZT DOCH: BETTY HEIDLER BEKOMMT NOCH BRONZE! Ihr fünfter Versuch landete bei 77,13 Metern - von Hand nachgemessen!

22:14 Uhr +++ Die Farce im Hammerwerfen geht weiter: Nach Ende des Wettkampfes beginnt die Jury damit, alle Weiten über 75 Meter noch einmal mit einem Maßband zu kontrollieren. Das Ergebnis ist noch offen.

22:10 Uhr +++ Weltmeister Italien und der WM-Dritte Kroatien spielen beim Wasserballturnier um Gold. Die Azzurri setzten sich in der Runde der letzten Vier mit 9: 7 (4:2, 2:2, 2:1, 1:2) gegen Europameister Serbien durch. Die Kroaten, zuvor nur 1996 in Atlanta im Finale, gewannen ihr Halbfinale gegen den Vize-Europameister Montenegro mit 7:5 (3:1, 2: 0, 2:2, 0:2).

22:09 Uhr +++ Weltmeister und Titelfavorit Brasilien steht im Finale des Volleyball-Turniers. Der Silbermedaillen-Gewinner von Peking schlug Italien im Halbfinale ohne Mühe mit 3:0 (25:21, 25:12, 25:21) und kämpft am Sonntag (13. 00/14.00) gegen Russland um seinen dritten Olympiasieg.

22:07 Uhr +++ Türkischer Doppelsieg über 1500 m der Frauen: Europameisterin Asli Cakir-Alptekin setzte sich in 4:10,23 Minuten wie bei der EM vor ihrer Landsfrau Gamze Bulut durch, die 4: 10,40 lief. Ex-Weltmeisterin Maryam Yusuf Jamal aus dem Bahrain wurde Dritte in 4:10,74. Corinna Harrer (Regensburg) war im Halbfinale ausgeschieden.

22:02 Uhr +++ Beim Fabel-Weltrekord der USA im Finale über 4x100 m musste sich das als Europameister angereiste DLV-Quartett mit Platz fünf begnügen. Die Amerikanerinnen pulverisierten den knapp 27 Jahre alte Rekord der DDR (41,37) in 40, 82 Sekunden und gewannen Gold vor Jamaika (41,41) und der Ukraine (42,04), die jeweils Landesrekord liefen. Es war nach dem 800-m-Rekord durch Kenias David Rudisha der zweite Leichtathletik-Weltrekord bei den Spielen in London

22:01 Uhr ++ Björn Otto und Raphael Holzdeppe zählen zu den drei letzten verbliebenen Athleten im Stabhochsprung - damit sind uns zwei Medaillen sicher!

21:56 Uhr +++ Gold im Hammerwerfen geht an die Russin Tatjana Lysenko mit 78,18 Metern vor Anita Wlodarczyk aus Polen (77,60). Bronze sicherte sich Zhang Wenxiu mit 76,34. Kathrin Klaas aus Frankfurt fehlten bei ihrem zweiten Olympia-Start mit der personlichen Bestleistung von 76,05 Meter nur 29 Zentimeter zu Bronze.

21:54 Uhr +++ Björn Otto schafft als Zweiter die 5,85 Meter. Damit sind seine Chancen auf Edelmetall kräftig gestiegen!

21:52 Uhr +++ Die deutschen Verantwortlichen werden Protest einlegen gegen die Entscheidung im Hammerwerfen. Allerdings sind die Erfolgsaussichten eher gering, einen Videobeweis gibt es ja nicht...

21:47 Uhr +++ Helena Fr omm kämpft beim Taekwondo-Turnier um die Bronzemedaille. Die WM-Dritte aus Eichstädt gewann in der Trostrunde der Klasse bis 67 kg knapp gegen die Ivorerin Ruth Gbagbi und steht damit im kleinen Finale gegen Carmen Martin aus Australien.

21:35 Uhr +++ Unfassbar! Der fünfte Versuch von Betty Heidler wird nicht gezählt. Die Weltrekordhalterin, die bis dahin Achte mit 73,90 Metern war, schleuderte das Gerät auf über 76 Meter und damit in den Bereich der Medaillen. Die Kampfrichter maßen jedoch den falschen Einschlag des Hammers. Nach intensiven Diskussionen durfte die 28-Jährige den Versuch zwar wiederholen, blieb aber unter 70 Metern und machte den Wurf selbst ungültig. Danach gingen die Debatten im Innenraum weiter. Das so etwas heutzutage noch passiert...

21:22 Uhr +++ Sauber Betty! Da hat sie mal einen rausgehauen! Der Hammer landet um die 76-Meter-Marke. Aber die Weitenmesser haben wohl Probleme rauszufinden, wie weit der Wurf wirklich war - das kann doch nicht wahr sein!

21:18 Uhr +++ Meserat Defar hat zum zweiten Mal nach 2004 in Athen Gold über 5000 m der Frauen gewonnen. Die Äthiopierin setzte sich im Schlussspurt in 15:04,26 Minuten durch und verwies damit die Weltmeisterin und Jahres-Weltbeste Vivian Cheruiyot aus Kenia (15:04,73) auf Platz zwei. Bronze ging an die dreimalige Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba aus Äthiopien, die in 15:05,15 Minuten gestoppt wurde. Deutsche Läuferinnen waren nicht am Start.

21:07 Uhr +++ Kathrin Klaas ist auch im Hammerwurf-Finale dabei und hat sich zwischenzeitlich auf Rang 3 katapultiert - das ist eine kleine Sensation!

21:05 Uhr +++ Der amerikanische Freistil-Ringer Jordan Burroughs hat Gold in der Klasse bis 74 kg gewonnen. Der 24 Jahre alte Weltmeister gewann die Neuauflage des WM-Finales von 2011 gegen den Iraner Sadegh Goudarzi. Bronze sicherten sich Soslan Tigiew (Usbekistan) und Denis Zargusch (Russland). Ein deutscher Kämpfer war nicht am Start.

20:56 Uhr +++ Die deutsche 4x100m-Staffel der Herren ist im Vorlauf gescheitert. ulian Reus (Wattenscheid), Tobias Unger (Stuttgart), der Wattenscheider Alexander Kosenkow und der deutsche Meister Lucas Jakubczyk aus Berlin wurden Siebte.Schade, die Zeit war mit 38,37 Sekunden eigentlich nicht schlecht!

20:51 Uhr +++ Betty Heidlers zweiter Versuch misslingt - die Deutsche liegt momentan auf Platz 5.

20:48 Uhr +++ Youngster Holzdeppe steigt erst bei 5,56 ein - und meistert die Höhe im zweiten Versuch.

20:41 Uhr +++ Björn Otto hat die 5,65 m problemlos gemeistert - weiter so!

20:40 Uhr +++ Oweia - die Russin Tatyana Lysenko hat den Hammer auf über 77 Meter geworfen - das ist vorerst Platz 1.

20:35 Uhr +++ Auch das Finale der Hammerwerferinnen hat begonnen: Weltrekordlerin Betty Heidler legt mit 73,90 Metern einen guten Auftakt hin.

20:25 Uhr +++ Die deutsche 4 x 400-Meter-Staffel der Frauen ist chancenlos ausgeschieden. Esther Cremer (Wattenscheid), Janin Lindenberg (Magdeburg), Maral Feizbakhsh (Wattenscheid) und Fabienne Kohlmann (Karlstadt) kamen am Freitagabend als Achte und Letzte in ihrem Vorlauf in 3:31,06 Minuten ins Ziel. Das Rennen gewann Jamaika in 3:25,13. Die Medaillen werden an diesem Samstag vergeben.

20:13 Uhr +++ Ringer-Europameister Djamal Otarsultanow hat sich die Goldmedaille in der Klasse bis 55 kg gesichert. Der 25 Jahre alte Russe gewann das Final-Duell gegen den Georgier Wladimer Chinschegaschwili. Bronze ging an Shinichi Yumoto (Japan) und Yang Kyong Il (Nordkorea), ein deutscher Ringer war nicht am Start.

20:11 Uhr +++ So, jetzt wird's langsam spannend - die Stabhochspringer haben ihren Wettkampf begonnen, drei deutsche sind dabei!

19:56 Uhr +++ Europameister Spanien hat als erste Mannschaft das Basketball-Finale erreicht. Die Spanier gewannen am dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause 67:59 (20:31) gegen Russland und stehen damit wie schon vor vier Jahren in Peking im Endspiel.

19:52 Uhr +++ Die Olympischen Spiele stehen vor dem Abschluss - am Wochenende fallen nochmal insgesamt 47 Entscheidungen. Hier sehen Sie, wo die letzten Medaillen vergeben werden und wie es um die deutschen Chancen steht.

19:39 Uhr +++ Schweden steht erstmals seit zwölf Jahren wieder im Finale des olympischen Handball-Turniers. Der Rekord-Europameister setzte sich in einem nicht immer hochklassigen, aber bis zum Ende spannenden Halbfinale mit 27:26 (15:12) gegen Ungarn durch und greift nach seinem ersten Olympiasieg. Die Skandinavier, die im Viertelfinale den Europameister Dänemark ausgeschaltet hatten, treffen im Endspiel am Sonntag (16 Uhr) auf Frankreich oder Kroatien.

19:01 Uhr +++ Helena Fromm steht beim Taekwondo-Turnier in der Hoffnungsrunde und hat die Chance auf den Gewinn einer Bronzemedaille. Die Studentin aus Oeventrop muss sich am Freitagabend in der Klasse bis 67 Kilogramm zunächst mit Ruth Gbagbi von der Elfenbeinküste auseinandersetzen. Gewinnt sie das Duell, wartet im Kampf um Bronze die frühere WM-Dritte Carmen Marton aus Australien auf Fromm.

18:19 Uhr +++ Kroatien hat beim Wasserballturnier als erste Mannschaft das Finale erreicht. Der WM-Dritte setzte sich in der Runde der letzten Vier mit 7:5 (3:1, 2: 0, 2:2, 0:2) gegen Montenegro durch. 1996 hatte Kroatien in Atlanta zum bislang einzigen Mal den Einzug ins Finale geschafft und dann gegen Spanien verloren. Im Endspiel um Gold geht es am Sonntag (15.50/16.50) in London gegen Weltmeister Italien oder Europameister Serbien. Ungarn, Rekord-Olympiasieger und Goldmedaillen-Gewinner von Peking, war bereits im Viertelfinale gescheitert.

18:05 Uhr +++ Großbritanniens Hockey-Damen haben sich die Bronzemedaille gesichert. Im kleinen Finale um Platz drei setzte sich der Turnier-Gastgeber am Freitag in der Riverbank-Arena mit 3:1 (0:0) gegen Neuseeland durch.

ZEITPLAN: ALLE OLYMPISCHEN WETTKÄMPFE IM ÜBERBLICK!

18:02 Uhr +++ Russlands Volleyball-Männer greifen nach Gold. Die Auswahl von Trainer Wladimir Alekno bezwang am Freitag Deutschland-Bezwinger Bulgarien im Halbfinale mit 3:1 (25:21, 25:15, 23:25, 25:23) und zog als erstes Team ins Endspiel am Sonntag ein. Der Final-Gegner Russlands, das seit den Heim-Spielen 1980 auf Olympia-Gold wartet, wird in der zweiten Vorschlussrunden-Partie zwischen Weltmeister Brasilien und Italien ermittelt.

17:45 Uhr +++ Der Lette Maris Strombergs hat wie schon in Peking 2008 die Goldmedaille im BMX-Fahren gewonnen. Der 25-Jährige feierte im Finale gegen sieben Konkurrenten einen Start-Ziel-Sieg und lag in 37,576 Sekunden vor dem australischen Weltmeister Sam Willoughby (37,929). Als Dritter durfte der Kolumbianer Carlos Oquendo Zabala (38,251) aufs Treppchen. Luis Brethauer aus Aschaffenburg und Maik Baier aus Bietigheim waren im Viertelfinale ausgeschieden.

Heiße Fans, schöne Hockey-Damen und Busenpatscher: So sexy war Olympia

Olympia ist die Zeit der sportlichen Höchstleistungen. Doch bei den Spielen in London 2012 es dank der Athletinnen, Athleten und Fans auch allerlei attraktive Anblicke. Klicken Sie sich durch heiße Fotos aus England © Getty
Heimliche Lieblingssportart der Redaktion: Frauen-Wasserball © Getty
Und das nicht unbedingt wegen dieser Anblicke © dpa
Sondern wegen dieser! Eine Russin scheint bei Gulia Rambaldi auf Tuchfühlung zu gehen © Getty
Und eine Spanierin patscht Brenda Villa gleich voll auf die Brust © AP
Erst mal entspannen © Getty
Urks. © Getty
Vorsicht, Brüller-Wortspiel: Dieser Mann zeigt seinen "Union Jack" © Getty
Und fotografiert seine Dame © Getty
Süß © Getty
Und sie erst! © Getty
Immer wieder schön: Beachvolleyballerinnen © AP
Besonders heißblütig sind natürlich ... © AP
... die Brasilianerinnen © AP
Wow! © Getty
Schicke Strumpfhose © AP
Und jetzt versuchen Sie mal, NUR auf die Schrift zu achten © Getty
Was glänzt mehr bei Jessica Ennis - die Zähne oder die Medaille? © AP
Da würde man doch gern mit dem Herrn tauschen © AP
Ein skurriler Anblick zwischendurch © AP
Sieht bequem aus © dpa
Sexy? Wie kamen denn diese Herren in unsere Fotostrecke? © dpa
Das ist doch schon eher ein heißer Anblick für die Damenwelt © dpa
Hauteng © dpa
Und jetzt tanzen © dpa
Och nee, die schon wieder! © dpa
Voller Körpereinsatz © Getty
Sie ist Fan von England - und wir sind Fan von ihr © Getty
Coralie Balmy prüft, ob alles am rechten Fleck sitzt. Wir können sie beruhigen: Das tut es © dpa
Camille Muffat feiert © dpa
Teeeelefon! © Getty
Sie haben die Beine schön © Getty
Es gibt ja allerlei Klischees über Gewichtheberinnen - Julia Rohde widerlegt diese © Getty
"Sexy Sächsin ist die Stärkste" schrieb die Bild-Zeitung mal über sie © Getty
Ein Augenschmaus © dpa
Erfolg macht sexy - doch die Gold-Australierinnen sind es auch so © AP
Ist das erotisch? Das liegt dann doch eher im Auge des Betrachters © AP
Wieder mal führend: die Brasilianerinnen © AP
Ganz ganz große ... Emotionen © AP
Am Baggern: Vasiliki Arvaniti © AP
Ästhetik pur: Beach-Volleyball © AP
Nadine Zumkehr aus der Schweiz lässt tief blicken © AP
Ein Bussi von Laura Ludwig  © AP
Was sind diese Streifen? Und warum müssen © AP
Ein Tänzchen am Rande des Beach-Volleyballs © AP
Wobei man gestehen muss: Die Sache mit den Bällen sieht ganz schön albern aus © AP
Eine Tänzerin vor Eröffnung der Olympischen Spiele © AP
Kommen wir nun zu den heimlichen Lieblingen der Redaktion © AP
Das sind die niederländischen Hockey-Damen © AP
Diese Oranje-Outfits sehen doch ziemlich sexy aus, oder? © AP
Eine skurrile optische Täuschung: Belgiens Judith Vandermeiren kommt Kitty van Male ganz nah © AP
Da ging viel Farbe drauf © dpa
Schwimmerin Kate Haywood mag's knackeng - wir auch © dpa
Arianna Barbieri  im Becken © dpa
Erfolglos, aber wenigstens mit guter Figur: die deutsche Damen-Staffel © dpa
Ein bisschen bedröppelt schauen sie aber schon © dpa
Die Ungarin Zsuzsanna Jakabos hat nicht nur die Nägel schön © dpa
Hack, das sind doch immer wieder tolle Anblicke beim Beach-Volleyball © dpa
Völlig aus dem Häuschen: eine brasilianische Volleyball-Anhängerin © dpa
Sie liebt Ungarn - um das mal kurz zu übersetzen © dpa
Jetzt ein paar Anblicke für die Damen - die US-Schwimmer © dpa
Und die deutschen Turner © dpa
Ryan Lochte (r.) zählt der weibliche Teil der Redaktion zu den ansehnlichsten Athleten © dpa
Muskeln pur: Michael Phelps (r.) © dpa
Immer wieder schön: Julia Görges © dpa
Und hoch! © dpa
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © Getty
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © Getty
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © AP
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © dpa
Und weil sie so schön waren: Noch ein paar Fotos der Holland-Hockey-Damen © dpa
Bis 2016 dann! © dpa

17:38 Uhr +++ Mariana Pajon hat in der Frauen-Entscheidung des BMX-Fahrens die zweite olympische Goldmedaille überhaupt für Kolumbien gewonnen. Die Weltmeisterin von 2011 setzte sich im Achter-Finale in 37,706 Sekunden vor der Neuseeländerin Sarah Walker (38,133) durch. Bronze ging an die Niederländerin Laura Smulders (38,231). Deutsche Fahrerinnen waren nicht am Start.

17:28 Uhr +++ Helena Fromm hat beim Taekwondo-Turnier den Einzug ins Halbfinale verpasst. Die WM-Dritte aus Eichstädt verlor ihren zweiten Kampf in der Klasse bis 67 kg gegen Peking-Olympiasiegerin Hwang Kyung-Seon aus Südkorea mit 4:8. Ihren ersten Kampf hatte die 24-Jährige gegen die Vietnamesin Hoang Dieu Linh Chu souverän nach Punkten gewonnen. Fromm, die 2008 in der Runde der letzten Acht ausgeschieden war, kann nur noch in die Trostrunde einziehen und um Bronze kämpfen, wenn Hwang das Finale erreicht.

17:17 Uhr +++ Kristof Wilke, Schlagmann des mit Gold dekorierten deutschen Ruder-Achters, wird bei der Abschlussfeier am Sonntagabend in London (22 Uhr) die deutsche Fahne ins Stadion tragen. Das gab der Deutsche Olympische Sportbund (DOB) am Freitag bekannt. In Peking 2008 war der viermaligen Kanu-Olympiasiegerin Katrin Wagner-Augustin diese Ehre zuteil geworden.

17:15 Uhr +++ Sie sind gut drauf, selbstbewusst und absolute Weltklasse: Die deutschen Stabhochspringer Malte Mohr und Björn Otto gehen heute auf Medaillenjagd. Ab 20 Uhr will das Duo die 16 Jahre währende Edelmetall-Flaute der deutschen „Stabis“ bei den Spielen beenden. Als Dritter im Bunde rechnet sich Raphael Holzdeppe Außenseiterchancen aus.

Gold, Silber, Bronze - die deutschen Medaillengewinner bei Olympia 2012

Britta Heidemann hat den deutschen Medaillenbann gebrochen - die Degenfechterin holte mit Silber das erste deutsche Edelmetall. © dpa
Für das erste Gold sorgte dann die deutsche Equipe im Vielseitigkeitsreiten. Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffarth, Dirk Schrade, Peter Thomsen ritten der Konkurrenz einfach auf und davon. © dpa
Michael jung bescherte sich an seinem 30. Geburtstag gleich ein zweites Mal mit Gold: Nach dem Erfolg mit der Mannschaft holte er sich auch den Sieg in der Einzelkonkurrenz. © dpa
Teamkollegin Sandra Auffarth kam im gleichen Wettbewerb auf den dritten Platz - die erste Bronzemedaille für das deutsche Olympiateam! © dapd
Eine echte Überraschung gelang Sideris Tasiadis: Im Kanuslalom im Canadier-Einer holte der Augsburger Silber. © dpa
Nach Gold in Peking vor vier Jahren bestätigte Judoka Ole Bischof seine Leistung auch in London. Der Reutlinger musste sich erst im Finale geschlagen geben - Silber! © dpa
Julia Richter, Carina Bär, Annekatrin Thiele und Britta Oppelt holen das erste Edelmetall auf dem Dorney Lake - die Deutschen rudern im Doppelvierer zur Silbermedaille. © dapd
Gold für das Paradeboot des Deutschen Ruderverbandes: Filip Adamski, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Mennigen, Kristof Wilke und Martin Sauer werden ihrer Favoritenrolle gerecht. © dapd
Judith Arndt hat in ihrem letzten olympischen Radrennen auf der Straße die Silbermedaille im Zeitfahren gewonnen. © dapd
Noch ein Augsburger Medaillengewinner! Nach Sideris Tasiadis am Tag zuvor hat Slalomkanute Hannes Aigner im Kajak Bronze geholt. © dpa
Tony Martin sicherte den Radfahrern das zweite Edelmetall auf den Straßen Londons: Im Zeitfahren wurde er Zweiter. © dpa
Kerstin Thiele hat im Judo in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm völlig überraschend Silber erkämpft. © dpa
Marcel Nguyen aus Unterhaching, der in München geboren ist, hat beim Mehrkampf-Finale der Kunstturner überraschend die Silbermedaille gewonnen. © dpa
Dimitrij Ovtcharov sicherte sich überraschend Bronze im Tischtennis-Einzel. © dpa
Judoka Dimitri Peters legte einen bärenstarken Auftritt hin und sichert sich ebenfalls Bronze. © dpa
Kristina Vogel und Miriam Welte haben sich im Bahnrad-Teamsprint Gold geholt, obwohl sie das Finale gegen China verloren haben. Doch die Asiatinnen wurden nachträglich wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert. © dpa
Die Teamsprinter Rene Enders, Maximilian Levy und Robert Förstemann haben im Teamsprint der Männer wenig später ganz ohne Jury-Entscheid die Bronzemedaille gewonnen. © dpa
Das nächste Ruder-Gold im Doppel-Vierer der Männer: Karl Schulze (Dresden), Philipp Wende (Wurzen), Lauritz Schoof (Rendsburg) und Tim Grohmann (Dresden) siegten nach einer eindrucksvollen Leistung bei der olympischen Ruder-Regatta auf dem Dorney Lake. © getty
Judoka Andreas Tölzer (r.) sicherte sich im Schwergewicht das bronzene Edelmetall. © dpa
David Storl hat im Kugelstoßen die erste Leichtathletikmedaille für die Deutschen geholt - Silber! © dpa
Erst Silber, dann disqualifiziert, dann Silber: Siebenkämpferin Lilli Schwarzkopf macht es spannend - und holt am Ende doch eine Medaille! © dpa
Auch sie fielen einer Jury-Entscheidung zum Opfer und verpassten so das Finale. Die Herren freuten sich dann aber dennoch über Edelmetall: Das Florett-Team Benjamin Kleibrink (L-R), Peter Joppich und André Wessels holten Bronze. Nicht im Bild ist Sebastian Bachmann, der nach einem Sturz in seinem Gefecht verletzt aufgeben musste. © dpa
Marcel Nguyen sorgte nach seinem zweiten Platz im Mehrkampf für die erste Olympia-Medaille seit 24 Jahren für deutsche Turner am Barren. Er holte Silber. © dpa
Fabian Hambüchen hat sich mit Silber am Reck seinen Traum von einer erneuten Olympia-Medaille erfüllt. © dpa
Nach achtmal Gold bei acht Starts hintereinander gewann das deutsche Dressur-Team diesmal "nur" die Silbermedaille. © dpa
Maximilian Levy hat im Keirin-Wettbewerb der Bahnradfahrer Silber geholt. © dpa
Robert Harting hat im Diskus Gold geholt © dpa
Sebastian Brendel holte sich Gold im Einer-Canadier. © dpa
Martin Hollstein und Andreas Ihle paddelten im Zweier-Kajak dank eines tollen Endspurts zu Bronze. © dpa
Max Hoff schnappte sich im Einer-Kajak Bronze. © AP
Der deutsche Vierer mit Carolin Leonhardt (Lampertheim), Franziska Weber (Potsdam), Katrin Wagner-Augustin (Potsdam) und Tina Dietze (Leipzig) schaufelte sich zu Silber. © dpa
Timo Boll gewinnt mit der deutschen Tischtennis-Mannschaft durch einen Sieg über Hongkong Bronze © dpa
Doppel-Gold in 60 Minuten: Erst holten Peter Kretschmer und Kurt Kuschela mit einem sensationellen Schlussspurt im Zweier-Canadier Gold, ... © dpa
... eine Stunde später fuhren Franziska Weber und Tina Dietze im Zweier-Kajak souverän zum Olympiasieg. © Getty
Für eine Sensation im Beachvolleyball sorgten Julius Brink und Jonas Reckermann: Die Kölner sichern sich Gold! © dpa
Christina Obergföll wirft den Speer zu Silber. © dpa
Linda Stahl holt sich im selben Wettbewerb überraschend Bronze. © dpa
Thomas Lurz bleibt zwar über die Langstrecke von 10km das erhoffte Gold verwehrt aber mit Silber darf sich der Schwimmer immerhin schmücken. © dpa
Raphael Holzdeppe steigerte seine Bestleistung im Stabhochsprung und holte Bronze. © dpa
Noch besser lief es für Björn Otto: Der Dormagener sicherte sich die Silbermedaille. © dapd
Betty Heilder musste lange zittern, doch als die Kampfrichter nochmal mit dem altmodischen Maßband rausholten, war klar: Bronze für die Weltrekordhalterin im Hammerwerfen. © dpa
Taekwondoka Helena Fromm musste zwar durch die Trostrunde, doch am Ende klappte es mit der Bronzemedaille! © dpa
Sabine Spitz gewinnt im Mountainbike-Wettbewerb Silber und komplettiert damit nach Bronze in Athen und Gold in Peking ihren olymischen Medaillensatz. © dpa
Mit seinen beiden Treffern im Finale sichert Jan Philipp Rabente Deutschland Gold im Herren-Hockey. © dpa

17:11 Uhr +++ Die deutschen Gymnastinnen haben die Final-Wettkämpfe am Wochenende verpasst.

HIER GEHT ES ZU TEIL1 DES OLYMPIA-LIVE-TICKERS VOM FREITAG!

dpa/sid/mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare