Gelb, grün, rot und weiß

Tour de France: Diese Bedeutung haben die farbigen Trikots und Rückennummern

Tour de France 2019: Egan Arley Bernal Gomez aus Kolumbien im Gelben Trikot des Gesamtführenden - trinkt Champagner während der letzten Etappe
+
Tour de France 2019: Egan Arley Bernal Gomez aus Kolumbien im Gelben Trikot des Gesamtführenden - trinkt Champagner während der letzten Etappe.

Welche Bedeutung haben bei der Tour de France die Farben der Trikots und Rückennummern? Wir erklären den Farbcode des Radsport-Klassikers.

  • Die Tour de France ist das älteste - und wohl bekannteste Radrennen der Welt.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Wettkampf rund zwei Monate später als geplant statt.
  • Der Startschuss erfolgt am 29. August. Hier erklären wir, was die Trikotfarben der Fahrer bedeuten.

Nizza - Die Organisatoren des traditionsreichsten Radrennens der Welt gehen am 29. August mit einem Plan B ins Rennen: Zwar werden dann nicht Tausende von Fans vor Nizzas Bilderbuch-Kulisse dem Peloton beim Start zusehen. Allerdings kann dann letztlich doch trotz weltweit weiterhin grassierender Corona-Pandemie die 107. Tour de France beginnen. Die ARD und Eurosport übertragen das Event im TV.

Der deutsche Hoffnungsträger Emanuel Buchmann, der nichts weniger als den Gesamtsieg anpeilt, sagte vor dem Event: „Ich bin froh, dass das normale Radprofi-Leben wieder losgeht.“ Im vergangenen Jahr konnte der Athlet bereits im Gesamtklassement den vierten Rang belegen - die Voraussetzungen stimmen also.

Gelbes Trikot bei der Tour de France: Der Gesamtführende

Das Gelbe Trikot hatte auf den letzten drei Etappen des letztjährigen Wettkampfes Egan Bernal Gomez aus Kolumbien inne - und durfte sich damit am Ende auch über den Gesamtsieg freuen. Der Vorsprung auf den besten Deutschen im Feld betrug 1:56 Minuten, bei einer Gesamtzeit von 82 Stunden und 57 Minuten.

Mit der Definition des Gelben Trikots können in der Regel auch Radsport-Laien etwas anfangen: Dieses Trikot („Maillot Jaune“) darf sich derjenige überstreifen, der das Gesamtklassement anführt. Doch wie sieht es mit den übrigen Trikots bei der Tour de France aus? Hier erfolgt die Aufklärung.

Grünes Trikot bei der Tour de France: Bester Sprinter und Punktesammler

Das „Maillot Vert“, also das grüne Trikot, holt der Fahrer, der die meisten Punkte während aller Etappen sammelt. Diese werden jeweils für die Platzierung im Ziel sowie bei den einzelnen Zwischensprints verteilt. Der Führende dieser Wertung gilt als ausgewiesener Sprintexperte. BORA-hansgrohe hatte 2019 gleich doppelt Grund zur Freude: Neben dem vierten Platz von Buchmann im Gesamtranking, konnte sich Peter Sagan bei der Tour de France am Ende das "Maillot Vert" sichern:

Rot-gepunktetes Triot bei der Tour de France: Das klassische „Bergtrikot“

Das rot-gepunktete Trikot, das sich im Französischen „Maillot á pois Rouges“ nennt, trägt der Fahrer, der die meisten Punkte für eine Platzierung auf klassifizierten Anstiegen während einer Etappe ergattert. Der Führende in der Bergwertung darf bei der folgenden Etappe dieses Trikot tragen, das seine Optik einem früheren französischen Schokoladenhersteller und Sponsor verdankt.

Weißes Trikot bei der Tour de France: Ehrung für den besten Nachwuchs

Das weiße Trikot ("Maillot blanc") ist eine Wertung für den besten Nachwuchsfahrer im Feld, die Altersgrenze liegt bei unter 25 Jahren. Somit wird der Führende in der Nachwuchswertung für die Etappe darauf mit einem weißen Wertungstrikot ausgezeichnet

Tour de France 2020: Farbige Rückennummern und was diese bedeuten

Rote Rückennummer: Dieses Trikot ist im Fahrerfeld der Tour de France eine ganz besondere Auszeichnung. Eine Fachjury ermittelt nach jedem Teilstück des Radrennens denjenigen, der sich besonders als Wettkämpfer verdient gemacht hat. Der einsatzfreudigste Pedaltreter des Vortages darf sich auf der folgenden Etappe mit diesem Dress schmücken.

Gelbe Rückennummer: Für diese Kategorie werden die jeweils besten drei Fahrer eines Teams ermittelt und deren Zeiten addiert. Hat eine Mannschaft weniger Fahrer, so nehmen sie an dieser Wertung nicht teil. Bis 1990 waren die Tour de France-Teilnehmer bei diesem Wettkampf noch an gelben Mützen zu erkennen, inzwischen sind es gelbe Rückennummern.

Auch interessant

Kommentare