3. Liga: Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig

Kobylanski schießt SpVgg Unterhaching mit drei Toren ab!

Die SpVgg Unterhaching fand auf Martin Kobylanski keine Antwort.
+
Die SpVgg Unterhaching fand auf Martin Kobylanski keine Antwort.

Die SpVgg Unterhaching verliert am 31. Spieltag der 3. Liga mit 1:3 gegen Eintracht Braunschweig. Mann des Spiels war Martin Kobylanski mit drei Toren.

  • Am 31. Spieltag der 3. Liga verliert die SpVgg Unterhaching mit 1:3 gegen Eintracht Braunschweig.
  • Kapitän Dominik Stahl musste verletzungsbedingt früh ausgewechselt werden.
  • Martin Kobylanski war mit drei Toren Mann des Spiels.

Vorbericht

Unterhaching - Nach zwei Niederlagen in Serie befindet sich die SpVgg Unterhaching vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig (20:30 Uhr im Live-Ticker) unter Zugzwang. Trainer Claus Schromm sieht aber noch alle Möglichkeiten in den Aufstiegskampf eingreifen zu können: „Wir befinden uns in einer Gruppenphase und müssen durch gute Ergebnisse für eine mögliche Endrunde qualifizieren, es wird wohl bis zum letzten Spieltag spannende bleiben“. 

SpVgg Unterhaching: Leader Dominik Stahl kehrt zurück

Auf jeden Fall will Schromm nach der unglücklichen 1:2-Pleite in Münster personell rotieren: „Die vielen Spiele in kürzester Zeit machen es erforderlich einige Änderungen vorzunehmen“. So kehrt Dominik Stahl nach einer Sperre in die Anfangsformation zurück. Der Kapitän hatte zuletzt betont, warum der Erfolg ausgeblieben war: „Wir kommen zu selten in die gegnerische Box“. 

Die Statistik macht das Hachinger Dilemma deutlich: Mit dem 35 Gegentoren liegt man auf Rang vier, mit nur 44 erzielten Treffern nur auf Platz 15. Vorne drückt also der Schuh, da besteht die Hoffnung, dass Torjäger Stephan Hain nach der Daumenoperation bald wieder zur Verfügung steht. 

Auch interessant

Kommentare