Seit neun Spielen kein Sieg

SpVgg Unterhaching: Schröter rettet glückliches Remis gegen Jena

Auch gegen Schlusslicht Jena schaffte die Spielvereinigung keinen Sieg. 
+
Auch gegen Schlusslicht Jena schaffte die Spielvereinigung keinen Sieg. 

Auch im neunten Spiel in Folge gelingt der SpVgg Unterhaching kein Sieg. Gegen Jena muss die Mannschaft von Trainer Claus Schromm froh sein, dass es zu einem Punkt gereicht hat. 

  • Die SpVgg Unterhaching hat am 37. Spieltag im Heimspiel gegen Absteiger FC Carl Zeiss Jena ein 2:2 geholt. 
  • Felix Schröter traf in der Nachspielzeit zum glücklichen Unentschieden. 
  • Die Mannschaft von Trainer Claus Schromm wartet seit neun Spielen auf einen Sieg.

Unterhaching – Für Unterhaching wird es Zeit, dass die Saison zu Ende geht. Auch gegen das bereits abgestiegene Schlusslicht Jena reichte es nur zu einem 2:2. Damit sind die Hachinger nunmehr seit neun Spielen ohne Sieg. Beide Teams traten ohne mehrere Stammspieler an, bei Haching bekamen erneut einige Nachwuchskräfte eine Bewährungschance. Bei den Gästen fehlten einige Akteure, deren Verträge am 30. Juni ausgelaufen waren.

SpVgg Unterhaching: Keeper Steve Kroll hält Strafstoß gegen Jena

Nach einem Lattenschuss von Felix Schröter (12.) hatten die Gastgeber noch Glück, dass ihr Torwart Steve Kroll einen von Maximilian Krauß verursachten Foulelfmeter von Zejnullahu parierte (20.). In der Folge hatte die SpVgg zwar mehr Ballbesitz, aber wie in den letzten Partien traf zunächst nur der Gegner. Rene Eckardt erzielte die Führung für Jena (60.), bevor kurz darauf Zejnullahu mit einem sehenswerten Distanzschuss den zweiten Thüringer Treffer markierte). Den Anschlusstreffer zum 1:2 besorgte in Person von Paul Grauschopf per Kopfball ein Innenverteidiger (71.). In der Nachspielzeit sorgte Schröter ebenfalls per Kopf für das Remis (90.+2). 

SpVgg Unterhaching – FC Carl Zeiss Jena

2:2

SpVgg Unterhaching: Steve Kroll, Jannik Bandowski (66. Deniz Haimerl), Jannis Turtschan (88. Viktor Zentrich), Paul Grauschopf, Niclas Stierlin, Jim-Patrick Müller (66. Lucas Hufnagel), Felix Müller, Maximilian Krauß, Alexander Fuchs, Felix Schröter, Florian Dietz (66. Dominik Bacher) - Trainer: Claus Schromm

FC Carl Zeiss Jena: Lukas Sedlak, Eric Voufack, Maximilian Rohr (46. Jannis Kübler), Manuel Maranda, Niclas Fiedler, Marius Grösch, Daniel Stanese (56. Justin Schau), Eroll Zejnullahu (78. Moritz Leibelt), René Eckardt, Joy-Lance Mickels, Vasileios Dedidis (56. Daniele Gabriele)

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic () - Zuschauer: 0

Tore: 0:1 René Eckardt (59.), 0:2 Eroll Zejnullahu (61.), 1:2 Paul Grauschopf (71.), 2:2 Felix Schröter (90.+2)

Besondere Vorkommnisse: Eroll Zejnullahu (FC Carl Zeiss Jena) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Steve Kroll (21.).

(Klaus Kirschner und Robert M. Frank)

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv-Interview: „Herr Schromm, ist Manuel Baum ein Thema?“
Exklusiv-Interview: „Herr Schromm, ist Manuel Baum ein Thema?“
Schwabl fordert vom Schromm-Nachfolger „Zuckerbrot und Peitsche“
Schwabl fordert vom Schromm-Nachfolger „Zuckerbrot und Peitsche“
Claus Schromm ist nicht mehr Trainer der SpVgg Unterhaching
Claus Schromm ist nicht mehr Trainer der SpVgg Unterhaching
Haching ist wieder auf dem Platz - ohne Cheftrainer 
Haching ist wieder auf dem Platz - ohne Cheftrainer 

Kommentare