Aufstieg oder ablösefreier Wechsel

Aufstiegsklausel im Vertrag:  Muss Unterhaching Nico Mantl im Sommer verkaufen?

Nico Mantl könnte die SpVgg Unterhaching bald schon verlassen.
+
Nico Mantl könnte die SpVgg Unterhaching bald schon verlassen.

Nico Mantl wird von mehrerern Bundesligisten beobachtet. Eine Klausel im Vertrag könnte die SpVgg Unterhaching zu einem Verkauf im Sommer zwingen.

Nico Mantl ist Stammtorwart bei der SpVgg Unterhaching und gehört zur Deutschen U20-Nationalmannschaft.
Der 20-Jährige wird von mehreren Erst- und Zweitligisten beobachtet.Eine Klausel in seinem Vertrag erlaubt ihm einen früheren ablösefreien Abgang 

Die SpVgg Unterhaching ist in der laufenden Saison der Inbegriff von Inkonstanz in der 3. Liga. Nach 15 absolvierten Partien haben die Hachinger sechs Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen in ihrer Statistik stehen. Zum Jahresabschluss gab es immerhin ein 1:1-Remis gegen den FC Bayern II. Damit hinkt Unterhaching auch in dieser Spielzeit den eigenen Erwartungen hinterher. Rang 12 und acht Punkte Rückstand auf den ersten Aufstiegsplatz sind zu wenig für die eigenen Ansprüche. Den angestrebten Aufstieg in die 2. Liga verpasste Haching in den letzten Jahren bereits immer wieder aufgrund der angesprochenen Inkonstanz. 

Bundesligisten beobachten Unterhaching-Eigengewächs Nico Mantl

Zu den Lichtblicken in dieser Saison gehört aber wieder einmal Nico Mantl. Der erst 20-Jährige ist seit vergangener Saison die unumstrittene Nummer eins im Tor der Hachinger. Auch zur Deutschen U20-Nationalmannschaft gehört der gebürtiger Münchner inzwischen. Im Notenranking der Fachzeitschrift Kicker aller Drittligaspieler der aktuellen Saison liegt Mantl auf Rang drei. Solche Leistungen rufen auch höherklassigere Teams auf den Plan. Laut Transfermarkt.de wird das Hachinger-Eigengewächs von mehreren deutschen Erst- und Zweitligisten beobachtet. Im Sommer soll es sogar ein ernsthaftes Angebot aus der Bundesliga gegeben haben. Ein Wechsel kam aber damals nicht zustande. 

Klausel im Vertrag ermöglicht ablösefreien Abgang im Sommer 2022

Im Sommer 2021 könnte das ganze schon wieder ganz anders aussehen. Zwar besitzt Mantl noch einen bis 2023 datierten Vertrag in der Münchner Vorstadt, eine Klausel im Arbeitsvertrag des 20-Jährigen könnte die SpVgg Unterhaching aber bereits zu einem Verkauf vor Vertragsende zwingen. Denn wie erneut Transfermarkt.de berichtet, dürfte Mantl bereits 2022 den Verein ablösefrei verlassen, wenn die SpVgg bis dahin nicht aufgestiegen ist. Nach einem schnellen Aufstieg sieht es in Unterhaching aber derzeit nicht aus. 

SpVgg Unterhaching vor der Entscheidung Verkauf oder ablösefreier Wechsel? 

Deshalb könnten die Verantwortlichen bereits im Sommer vor der Wahl stehen, Mantl zu verkaufen oder zu riskieren ihn im darauffolgenden Sommer ablösefrei zu verlieren. Ein Verkauf würde mehrere hunderttausend Euro in die nicht allzu prall gefüllten Kasse Unterhachings spülen. Mantls Marktwert wird von Transfermarkt.de derzeit auf 600 Tausend Euro taxiert. Bereits in der coronabedingten Pause hatte der hochtalentierte Torwart verraten, dass sein Ziel die Bundesliga ist. Ein sportlich und finanziell attraktives Angebot könnte diesen Traum bereits im Winter war werden lassen. Einen baldigen Wechsel hatte berits Sportdirektor Claus Schromm angedeutet: „Nico war Newcomer des Jahres, ist Nationalspieler geworden, so dass es jetzt Sinn macht, den nächsten Schritt zu tun. Und da werden wir uns auch nicht groß in den Weg stellen.“

(Alexander Nikel)

Auch interessant

Kommentare