Ziel ist der Wiederaufstieg

Manfred Schwabl: „Wir greifen sofort wieder an Richtung 3. Liga“

Präsident Manfred Schwabl blickt schon wieder nach vorne und will mit der SpVgg Unterhaching zurück in die 3. Liga.
+
Präsident Manfred Schwabl blickt schon wieder nach vorne und will mit der SpVgg Unterhaching zurück in die 3. Liga.

Die Uhr der SpVgg Unterhaching in der 3. Liga ist am Mittwoch abgelaufen. Präsident Manfred Schwabl nimmt mit dem Verein den direkten Wiederaufstieg ins Visier. 

Unterhaching – Am 5. Mai um 20.52 Uhr endete für die SpVgg Unterhaching die Zugehörigkeit zur 3. Liga. Nach vier Jahren geht es wieder runter in die Regionalliga. Die 0:2-Heimpleite des Tabellenletzten gegen Mannheim war ein Spiegelbild der Saison: Löchrig in der Defensive und harmlos in der Offensive stürzten die Hachinger drei Spieltage vor Saisonende ab.

SpVgg Unterhaching: Präsident Manfred Schwabl peilt den direkten Wiederaufstieg in die 3. Liga an

Nach der enttäuschenden Vorstellung leerte sich der Sportpark rasant. Keine Spur von Tränen, nur ein paar Flüche der Absteiger. Kapitän Markus Schwabl brachte es auf den Punkt: „Die Tabelle lügt nicht, uns fehlte ganz einfach die Qualität.“ Auch Trainer Arie van Lent, dessen Zukunft ungeklärt ist, wagte einen Blick zurück: „Viele Faktoren haben zum Abstieg beigetragen. Jetzt müssen wir uns in den restlichen drei Spielen noch ordentlich verkaufen.“

Für Präsident Manfred Schwabl gibt es nur ein Ziel: „Wir greifen sofort wieder an und wollen möglichst schnell in die 3. Liga zurückkehren.“ Routiniers wie Stephan Hain, Dominik Stahl und Seppi Welzmüller sind bereit, auch ein Klasser tiefer das Haching-Trikot zu tragen. Der verletzte Patrick Hasenhüttl denkt ebenfalls nicht an Flucht. „Ich fühle mich hier wohl und werde wohl bleiben“, sagte der Stürmer.

SpVgg Unterhaching: Trainer Arie van Lents Zukunft unklar - kehrt Sportchef Claus Schromm zurück?

Den Abgang von einigen Stammkräften will man „hausgemacht“ auffangen, betont Schwabl, auf den viel Arbeit zukommt. So ist die Trainerfrage ungeklärt, eine Rückkehr von Sportchef Claus Schromm steht zumindest im Raum. Im Dialog einiger Profis mit Fans wurde der Ruf nach personellen Veränderungen laut. Eine leichte Aufgabe wird es nicht, Haching wieder auf Erfolgskurs zu bringen. (KLAUS KIRSCHNER)

Auch interessant

Kommentare