Sascha Bigalke und Jim-Patrick Müller aussortiert

SpVgg Unterhaching startet ohne Saisonziel in die 3. Liga

SpVgg Unterhaching startet ohne Saisonziel in die 3. Liga
+
Neuer Mann für die Abwehr: Robert Müller (r.), zuletzt vereinslos und mit viel Erfahrung in 2. und 3. Liga, verstärkt ab sofort die SpVgg Unterhaching – deren Trainer Arie van Lent freut sich auf den 33-Jährigen. Foto: SpVgg Unterhaching

Um den Druck von der jungen Mannschaft zu nehmen, hat man sich bei der SpVgg Unterhaching dazu entscheiden kein Saisonziel auszugeben.

UnterhachingJa, das sind doch... Natürlich, die Meisterlöwen! Hansi Rebele, Hansi Reich und Co: Eine illustre Runde älterer Herren, 1966 mit dem TSV 1860 München Deutscher Fußball-Meister, hatte es sich am Donnerstagvormittag im Biergarten des Unterhachinger Sportparks gemütlich gemacht. Punktgenau in jener Ecke, wo vor genau einem Monat Arie van Lent als neuer Cheftrainer der SpVgg Unterhaching vorgestellt worden war. Diesmal stand, anlässlich des Saisonstarts in der 3. Liga am Samstag (14 Uhr) beim FSV Zwickau, für Arie van Lent das zweite Pressegespräch an. Der 50-Jährige ließ die Löwenrunde gesellig weiterfeiern, suchte sich einen anderen Biergartentisch. Und hatte sein Déjà-vu-Erlebnis. „Das Wetter hier scheint wochenlang schön zu sein.“

Van Lent: „Wir sind uns im Verein einig, dass wir kein Saisonziel definieren“

Abermals unter freiem Himmel sinnierte der Niederländer über Nah- und Fernziele mit der SpVgg Unterhaching. Über den ersten Gegner in der neuen Drittliga-Saison: „Zwickau ist eine unglaublich kampfstarke Mannschaft und wird uns alles abverlangen.“ Über Neuzugang Robert Müller (33), der über die Erfahrung von 314 Spielen in der 3. Liga und 55 Einsätzen in der 2. Liga verfügt: „Sein enormer Erfahrungsschatz wird und gut tun.“ Über seine Fußballphilosophie. „Ich habe eine etwas andere Art reingebracht. Wir wollen aktiver sein, früher den Ball bekommen, schon in der gegnerischen Hälfte.“ Und schließlich über die sportliche Einordnung der SpVgg: „Wir sind uns im Verein einig, dass wir kein Saisonziel definieren. Wir haben noch gewisse Defizite – es wird darum gehen, dass die Mannschaft sich stabilisiert und dann vielleicht den Anschluss nach oben schafft.“ Über das ewige Thema Zweitliga-Aufstieg, von SpVgg-Präsident Manfred Schwabl einst für spätestens 2022 ausgerufen und mittlerweile vertagt, sagt Arie van Lent: „Wann und wie – ich weiß es nicht.“

Sascha Bigalke und Jim-Patrick Müller aussortiert

Damit nimmt Arie van Lent den Druck von der teils recht jungen Mannschaft und hofft, „dass wir vielleicht die Überraschung sind“. Der aktuelle Neuzugang Robert Müller, am Mittwoch verpflichtet, ist für die Startelf wohl noch nicht fit genug, aber eine Option als Einwechselspieler. Definitiv keine Rolle mehr spielen Sascha Bigalke (30) und Jim-Patrick Müller (31): Beide haben noch Vertrag, sind aber „freigestellt“, wie SpVgg-Sportchef Claus Schromm erläutert. „Wir erfüllen unsere Pflichten, nehmen aber unsere Rechte nicht in Anspruch.“ Sprich, beide können den Verein ablösefrei verlassen, bis zum 5. Oktober sind Transfers noch möglich. Sollten die beiden Aussortierten ihre Verträge aussitzen, würde das die SpVgg finanziell unnötig belasten.

Auch interessant

Kommentare