Schromm: „Wollen in den nächsten Jahren noch einiges bewegen“

3. Liga: Aus der Traum vom Aufstieg - Unterhaching verliert mit 3:0 in Meppen

+
Energisch: Claus Schromm, bald dienstältester Trainer in der 3. Liga.

Die SpVgg Unterhaching hat sich nun endgültig aus dem Aufstiegsrennen der 3. Liga verabschiedet - Mit 3:0 verliert das Team von Claus Schromm auswärts beim SV Meppen.

  • Das Auswärtsspiel beim SV Meppen verliert die SpVgg Unterhaching mit 3:0. 
  • Traumtor von Deniz Undav aus über 50 Metern läutet Niederlage ein. 
  • Aufstieg für Unterhaching dadurch nur noch theoretisch möglich.

Die Hachinger hofften weiter, doch noch ganz oben angreifen zu können. „Wir werden jetzt nicht die weiße Fahne hissen, in dieser verrückten Liga ist alles möglich, aber wir müssen natürlich endlich wieder ein Spiel gewinnen“, betont Trainer Claus Schromm vor dem Spiel am Sonntag in Meppen.

SpVgg Unterhaching gegen den SV Meppen im Live-Ticker

Auch vom Höhenflug der zweiten Mannschaft des FC Bayern hätten die Hachinger profitieren können. Nach dem derzeitigen Stand würde in der Endabrechnung Platz fünf reichen, um in die erste DFB-Pokalhauptrunde einziehen zu können. „Das ist sicher auch ein lohnendes Ziel, natürlich finanziell, aber auch für das Image unseres Vereins“, meint Claus Schromm, der in Meppen wohl letztmals für längere Zeit seinem Kollegen Christian Neidhart begegnete.

Der 51-Jährige wechselt nach siebenjähriger Tätigkeit überraschend vom Drittligisten zum Regionalligisten Rot-Weiß Essen. Durch die Personalie Neidhart wird Claus Schromm zum dienstältesten Trainer der 3. Liga. „Wir setzen in Haching auf Kontinuität und wollen in den nächsten Jahren noch einiges bewegen“, sagt Schromm.

Marc Endres, Seppi Welzmüller, Dominik Stahl, Stephan Hain und Yannik Bandowski nicht mit von der Partie

In Meppen mussten die Hachinger erneut die fünf Stammspieler Marc Endres, Seppi Welzmüller, Dominik Stahl, Stephan Hain und Yannik Bandowski ersetzen. 

Auch die Gastgeber hatten einige Ausfälle zu beklagen und veränderten die Startaufstllung im Vergleich zur 5:1-Klatsche gegen die Bayern Amateure auf fünf Positionen.

Meppen gewinnt verdient gegen Unterhaching 

Der SV Meppen schlägt die SpVgg Unterhaching am Ende verdient, in der Höhe von 3:0 allerdings vielleicht einen Tick zu hoch. 

Nach einem Traumtor von Deniz Undav gingen die Gastgeber, trotz schwungvollem Beginn von Haching, in der 13. Minute mit 1:0 in Führung, was gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete.

Nach der Pause war es ein nicht allzu hochklassiges, dafür aber offenes Spiel. Unterhaching schaffte es in der Folge nicht, den Anschluss zu erzielen und kassierte in der 85. Minute das 2:0 durch Marcus Piossek, nach starker Vorlage von Hilal El-Helwe.

In der 92. Minute gab es dann noch einen Aufreger, als Gäste-Stürmer Stroh-Engel im Strafraum von Meppen zu Fall gebracht wurde, Schiedsrichter Braun das Spiel allerdings weiterlaufen ließ. Daraufhin wurden die Unterhachinger ausgekontert und Meppen schloss den Konter mustergültig durch Evssev zum 3:0 ab.

Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie und der SV Meppen schiebt sich durch den Sieg in der Tabelle an den Unterhachingern vorbei.

KLAUS KIRSCHNER / DF

Auch interessant

Kommentare