Co-Kapitän zurück im Mannschaftstraining

SpVgg Unterhaching: Neuer Hoffnungsträger? - Stahl wieder im Training

Dominik Stahl kehrt nach seinem Kreuzbandriss ins Mannschaftstraining zurück.
+
Dominik Stahl kehrt nach seinem Kreuzbandriss ins Mannschaftstraining zurück.

Dominik Stahl kehrt nach seinem Kreuzbandriss ins Mannschaftstraining zurück. Die fehlende Routine des stellvertretenden Kapitäns fehlte der SpVgg im Saisonverlauf.

Unterhaching - Neue Hoffnung für die SpVgg Unterhaching? Mit Dominik Stahl kehrt ein schmerzlich vermisster Routinier nach langer Verletzungspause zumindest auf den Trainingsplatz zurück. 

Die Spielvereinigung blieb in der aktuellen Saison wahrlich nicht vom Verletzungspech verschont.Mit Josef Welzmüller, Stephan Hain, Marc Endres und Dominik Stahl fehlte den Vorstädtern, über fast die komplette Saison, die wichtigen Routiniers, welche die junge Mannschaft führen sollten.

Auch in Folge des enormen Verletzungpechs steht die Mannschaft von Arie van Lent abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz und kurz vor dem Abstieg in die Regionalliga. 

SpVgg Unterhaching: Nach Hain auch Stahl vor Rückkehr

So langsam lichtet sich das Lazarett jedoch. Vor wenigen Wochen feierte Stephan Hain sein Comeback. Nach einer langwierigen Knieverletzung, bei der sogar über ein Karriereende spekuliert wurde, kehrte der Torjäger vor wenigen Wochen in den Spielbetrieb zurück. Wie wichtig seine Erfahrung vor dem Tor ist, zeigte der 32-Jährige beim überraschenden Sieg gegen Spitzenreiter Dynamo Dresden. Der Stürmer war mit dem Treffer zum 1:0 entscheidend am Sieg beteiligt.

Mit Dominik Stahl kehrt nun der nächste Routinier zumindest ins Mannschaftstraining zurück. Der 32-Jährige Mittelfeldspieler hat, nach seinem Kreuzbandriss aus der vergangenen Saison, noch kein einziges Pflichtspiel für die Vorstädter in dieser Saison absolviert. Der stellvertretende Kapitän von Josef Welzmüller kehrte zwar schon ein Mal im Januar zurück ins Training, musste aber aufgrund von Trainingsrückstand einen Rückschlag hinnehmen. 

Bleibt zu hoffen, dass der Ex-Löwe dieses Mal fit bleibt und den Vorstädtern im Saisonschlussspurt helfen kann. Bei sieben Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz wird allerdings auch Stahl den Nichtabstieg wohl nicht mehr verhindern können. 

(Korbinian Kothny)

Auch interessant

Kommentare