Sportdirektor Schromm nimmt Auszeit

Unterhaching unterliegt KFC Uerdingen: Wildes Hin und Her beim Abstiegskrimi im Sportpark

Adriano Grimaldi (Mitte) traf zur Uerdinger Führung.
+
Adriano Grimaldi (Mitte) traf zur Uerdinger Führung.

Kurz vor dem Abstiegskrimi der SpVgg Unterhaching gegen den KFC Uerdingen platzte die Bombe: Sportdirektor Claus Schromm nimmt eine Auszeit bis zum Saisonende.

  • Die SpVgg Unterhaching empfing am 29. Spieltag der 3. Liga den KFC Uerdingen. 
  • Vor der Partie macht Ex-Trainer Claus Schromm Schlagzeilen. Der jetzige Sportdirektor nimmt trotz Abstiegsgefahr eine Auszeit bis zum Saisonende.
  • Wir berichteten am Samstag ab 14 Uhr live aus dem Stadion vom Absitegskrimi.

Unterhaching – Paukenschlag bei der SpVgg Unterhaching vor dem „Abstiegsendspiel“ am Samstag im Sportpark gegen den KFC Uerdingen: So hat Sportdirektor Claus Schromm um eine Auszeit bis zum Saisonende gebeten. Der 51-jährige galt als Vater des Erfolges in Haching und hielt dem Verein in verschiedensten Funktionen ein Jahrzehnt lang die Treue.

SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen im Live-Ticker: Schwabl bestätigt Auszeit von Schromm

2017 führte er die Hachinger zurück in die dritte Liga, musste nach der letzten Saison aber seinen Trainerposten an Arie van Lent abtreten. Zuletzt fand er als Sportchef immer weniger Gehör bei wichtigen Entscheidungen und bat deshalb um die Beurlaubung bis Ende Juni. Die weitere Zusammenarbeit soll dann geklärt werden. „Es stimmt, der Claus hat um eine Auszeit bis Saisonende gebeten, wir werden dann gemeinsam Lösungen finden“, meint Präsident Manfred Schwabl, der hofft, dass es zwischen Haching und Schromm doch noch eine sportliche Zukunft gibt.

Aktuell haben die Hachinger, nach dem Ergebnissen in den Nachholspielen während der Woche, in der Tabelle wieder die „rote Laterne“ des Letzten übernommen und Trainer van Lent hat die Devise ausgegeben: „Gegen Uerdingen ist verlieren verboten“.

(Klaus Kirschner)

Auch interessant

Kommentare