Neuer Trainer im Anmarsch

SpVgg Unterhaching: Herbe finanzielle Verluste durch Corona

Manfred Schwabl und die SpVgg Unterhaching müssen mit hohen finanziellen Einbußen rechnen.
+
Manfred Schwabl und die SpVgg Unterhaching müssen mit hohen finanziellen Einbußen rechnen.

Die Corona-Pandemie macht auch nicht vor der SpVgg Unterhaching halt. Die Blauhosen müssen hohen finanziellen Einbußen hinnehmen.

  • Die SpVgg Unterhaching hat wegen der Corona-Pandemie beträchtliche finanzielle Verluste hinnehmen müssen.
  • Von einem Verlust in der Höhe „von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft“ ist die Rede
  • Anfang nächster Woche soll ein neuer Trainer vorgestellt werden 

Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching hat angesichts der Corona-Pandemie beträchtlichen Verlust gemacht. Nach pflichtgemäßem Ermessen sei anzunehmen, dass „ein Verlust in Höhe von mehr als der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft eingetreten ist“, teilte der seit Sommer 2019 an der Münchner Börse notierte Drittligist am Donnerstag mit. Das Grundkapital der Spielvereinigung Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA lag bei der Aktienausgabe bei rund 3,5 Millionen Euro.

SpVgg Unterhaching: Die Gründe für den Verlust

Für den Verlust seien im Wesentlichen die Verschiebung der für März geplanten Kapitalerhöhung (während der heißen Corona-Phase) und ein nicht realisierbarer Spielertransfer verantwortlich, sagte Präsident Manfred Schwabl. Der Verein werde pflichtgemäß zeitnah eine Hauptversammlung einberufen, um die Lage der Gesellschaft zu erörtern.

Manfred Schwabl: „Ich bin nicht beunruhigt, es war abzusehen“

Schwabl weiter: „Ich bin nicht beunruhigt, es war abzusehen, dass wir zum Bilanzstichtag 30. Juni entsprechende Verluste machen würden. In Corona-Zeiten dürfte es mit Ausnahme des FC Bayern II allen Drittligisten so gehen. Die Besonderheit ist, dass wir als börsennotiertes Unternehmen dazu verpflichtet sind, eine Adhoc-Mitteilung herauszugeben.“

SpVgg Unterhaching: Neuer Trainer soll nächste Woche vorgestellt werden?

Die Entscheidung über die Besetzung des Trainerpostens soll Anfang kommender Woche fallen. „Es zeichnet sich eine Lösung ab.“ Am Freitag testet Unterhaching beim Zweitligisten Greuther Fürth.  

(“lk“)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare