Maximilian Bauer im Video-Interview

Bauer: „Denke nicht zu weit in die Zukunft - Ziel ist jetzt Platz Eins“

Maximilian Bauer live im Video-Interview auf Facebook live.
+
Maximilian Bauer live im Video-Interview auf Facebook live.

Maximilian Bauer spielte acht Jahre für die SpVgg Unterhaching. Im Winter wechselte er zum FC Schweinfurt, wegen Corona machte er bislang nur ein Spiel für die Schnüdel.

Schweinfurt - Maximilian Bauer wechselte zu Beginn dieses Kalenderjahres zum 1. FC Schweinfurt 05 in die Regionalliga Bayern. Aufgrund der Corona-Pandemie blieb es bisher nur bei einem Pflichtspiel. Das soll sich bald ändern.

Maximilian Bauer: Beim FC Bayern München ausgebildet

Maximilian Bauer ist einer der wenigen glücklichen Talente, die mal das Trikot des FC Bayern München tragen durften. Beim Triple-Siegerspielte der mittlerweile 25-Jährige unter anderem in derA- und B-Jugend. Noch in der A-Jugend verließ er den Rekordmeister und wechselte zur Spielvereinigung Unterhaching an den Sportpark, bei denen er auch erstmals im Herrenbereich ran durfte.

Maximilian Bauer: Komplizierte Hachinger-Zeit - Neustart bei Schweinfurt

In der Bayernliga Süd, bei der zweiten Mannschaft von Unterhaching, wusste sich der spielstarke Verteidiger zu beweisen. Nach seiner glücklosen Leihe im Frühjahr 2015 zum SV Heimstetten kehrte Bauer an den Sportpark zurück und durfte fortan für die erste Mannschaft in der Regionalliga Bayern ran. In den beiden Regionalliga -Saisons (2015/16 u. 2016/17) zählte er zum Stammpersonal und war einer der Aufstiegshelden von 2016/17. Im Jahr darauf kam der Rechtsfuß 27-Mal in der 3. Liga zum Einsatz, bevor er in den darauffolgenden beiden Jahren auf nur 10 Drittliga-Einsätze kam. 

Bauer war mit der ausbleibenden Spielpraxis unzufrieden und es kam zum Vereinswechsel. Anfang dieses Jahres wechselte er dann zum 1. FC Schweinfurt 1905: „In den letzten Jahren hat mir ein wenig die Spielpraxis gefehlt. Die möchte ich hier in Schweinfurt natürlich wieder erhalten. In erster Linie habe ich schnell gemerkt, dass die Mannschaft super ist. Der FC Schweinfurt ist ohnehin in der Regionalliga eine gute Adresse.“ Bei den „Schnüdeln“ konnte er allerdings nur ein Pflichtspiel machen, welches gegen seinen Ex-Verein Heimstetten verloren ging. Seit Dienstag wissen wir jedoch, dass es bald mit dem Amateurfußball mit Bayern weitergehen soll.

Maximilian Bauer live im Video-Interview

Am Dienstag ab 17:30 Uhr wird Maximilian Bauer im Video-Interview auf Facebook live bei FuPa Oberbayern/Fussball-Vorort zu sehen sein. Wir sprechen mit ihm über seine Jugendzeit bei dem FC Bayern, die acht Jahre bei der SpVgg Unterhaching und den bevorstehenden Re-Start mit dem 1. FC Schweinfurt 1905.

(Filip Vukoja)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare