Von Haching nach New York

+
Bis vergangen Sommer ein erfolgreiches Tainergespann: Claus Schromm (r.) ist nun Sportlicher Leiter der SpVgg Unterhaching, sein damaliger Co-Trainer Sebastian Friedl wechselt nun zu den New York Red Bulls.

Sebastian Friedl, der frühere Co-Trainer der SpVgg  Unterhaching, wechselt zu den New York Red Bulls.

VON CHRISTIAM AMBERG

Unterhaching – Bei der SpVgg Unterhaching gibt es die zweite personelle Änderung in dieser Woche, zugleich nimmt die Verzahnung mit dem Partnerklub TSV 1860 Rosenheim weiter Fahrt auf. U19-Trainer Sebastian Friedl, vergangene Saison noch Co-Trainer bei den Hachinger Profis unter Chefcoach Claus Schromm, verlässt die SpVgg. Sein Nachfolger im Nachwuchsleistungszentrum wird der bisherige Rosenheimer Cheftrainer Thomas Kasparetti. Beim Regionalligisten wiederum übernimmt ein alter Hachinger Bekannter dessen Posten: Ex-Profi Florian Heller, der bei der SpVgg 2014 seine aktive Karriere beendet hatte. Hellers Co-Trainer in Rosenheim wird Marc Endres, der aus gesundheitlichen Gründen erst vor drei Tagen sein Karriereende in Unterhaching bekanntgab (wir berichteten).

Friedl wechselt ins Trainerteam der New York Red Bulls in der US-Profiliga MLS. „Es macht uns stolz, dass ein langjähriger Trainer von uns so eine Möglichkeit bekommt“, sagte Hachings Sportlicher Leiter Claus Schromm, der zusammen mit dem 30-Jährigen und Patrick Irmler bis Ende der vergangenen Saison das Trainerteam beim Drittligisten gebildet hatte. „Das zeigt, dass wir in Haching nicht nur Spieler, sondern auch Trainer erfolgreich ausbilden.“

Friedl war seit 2012 im Unterhachinger Trainerstab. „Ich bedanke mich bei allen Verantwortlichen und vor allem Manni Schwabl, dass ich diesen Schritt nach New York gehen kann“, ließ Friedl gestern zum Abschied ausrichten und versprach: „Ich werde immer ein Hachinger bleiben.“

Sein Nachfolger als Cheftrainer der Hachinger U19 wird der bisherige Co-Trainer Sven Teichmann, Rosenheims bisheriger Coach Kasparetti kommt als neuer Assistent dazu und freut sich nach eigener Aussage auf die völlig neue Aufgabe im Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg: „Durch die enge Verzahnung zwischen Haching und Rosenheim konnte ich bereits viele Einblicke gewinnen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare