FUSSBALL – 3. LIGA

SpVgg Unterhaching gegen Halle   imDuell der Enttäuschten

SpVgg Unterhaching am Samstag gegen Halle   im Duell der Enttäuschten.

Unterhaching – Vor dem Spiel gegen den TSV 1860 sprach Unterhachings Trainer Arie van Lent von einem „Derby der Gefrusteten“, nach dem klaren 2:0-Sieg des Lokalrivalen blieb mit der SpVgg nur noch ein gefrusteter Klub zurück. Die Löwen kletterten an die Tabellenspitze der Dritten Liga, Haching schlitterte an den Rand des unteren Tabellendrittels.

Am morgigen Samstag in Halle steht nun ein Duell der Hinterherläufer an. Ein Spiel zwischen Kontrahenten, die mit mehr Erwartung oder zumindest Hoffnung in die Saison gestartet waren als Tabellenplatz zwölf bzw. 13 nach sieben Spieltagen und mit jeweils nur neun Punkten. Und ein Spiel, das den Verlierer zum Mitglied der erweiterten Abstiegszone machen könnte.

Der Unterschied zwischen den Hachingern und dem Halleschen FC: Die SpVgg startete gut, verlor aber zuletzt dreimal in Folge und blieb zweimal ohne Treffer. Der HFC verbuchte in seinen Ergebnissen mehr Auf und Abs, feierte aber in den letzten beiden Partien zwei Siege und schoss dabei sieben Tore – nach zuvor drei Pleiten ohne eigenen Treffer. Eine Mannschaft im Aufwärtstrend also. Nach dem Derby gegen 1860, das ein Duell mit einem Spitzenteam war, wie sich mittlerweile abzeichnet, „eine total neue Herausforderung“, so van Lent. „Halle ist ähnlich wie wir gestartet und hatte in den letzten Spielen positive Erlebnisse. Wir hoffen, dass wir nach drei verlorenen Spielen uns jetzt wieder ein Erfolgserlebnis holen. Die Möglichkeit ist da, wir freuen uns.“

Dass sein Team spielerisch durchaus gefallen konnte, aber aufgrund einer immer deutlicher zu Tage tretenden Abschlussschwäche ohne Tore und Punkte blieb, beruhigt den Hachinger Coach aktuell nur noch am Rande. „Spielerisch war es überzeugend, aber man muss auch erfolgreich spielen“, stellt er klar, „es ist normal, dass man so nach unten durchrutscht. Unsere Ausbeute ist zu gering, wir brauchen Punkte.“ 

Auch interessant

Kommentare