„Wir müssen die Abschlüsse optimieren“

SpVgg Unterhaching: Gelingt gegen Spitzenreiter Ingolstadt eine Überraschung?

Hofft, dass mit seinem Matchplan gegen den FC Ingolstadt eine Überraschung möglich ist: Haching-Coach Arie van Lent.
+
Hofft, dass mit seinem Matchplan gegen den FC Ingolstadt eine Überraschung möglich ist: Haching-Coach Arie van Lent.

Die SpVgg Unterhaching trifft im Oberbayern-Duell auf Tabellenführer Ingolstadt. Arie van Lent sieht nach zwei Elfmetertoren bislang Steigerungspotenzial.

  • Die SpVgg Unterhaching spielt am 3. Spieltag der 3. Liga auswärts beim Tabellenführer FC Ingolstadt.
  • Haching-Trainer Arie van Lent fordert eine bessere Chancenverwertung.
  • Große Umstellungen wird es im Vergleich zur Vorwoche nicht geben, lediglich Patrick Hasenhüttl ist angeschlagen.

München – Der neue Unterhachinger Trainer Arie van Lent steht am Samstag vor seinem ersten bayerischen Derby mit dem Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt. „Das ist für mich etwas Neues und eine Herausforderung, denn die Ingolstädter haben als einziges Team in der dritten Liga aus zwei Spielen sechs Punkte geholt“, sagt der 50-Jährige, dem die Außenseiterrolle aber gefällt: „Wir wollen schon unser eigenes Spiel durchsetzen und können hoffentlich etwas überraschen.“

SpVgg Unterhaching: „Wir müssen die Abschlüsse optimieren“ - Hasenhüttl angeschlagen

Die Hachinger schossen in den beiden absolvierten Partien zwei Treffer, allerdings beide durch Elfmeter – aus dem Kombinationsspiel heraus gelang kein zählbarer Erfolg. Van Lent weiß also, wo der Schuh drückt: „Wir hatten beim1:0 gegen Lübeck sechs klare Chancen, wir müssen die Abschlüsse optimieren.“

Der Ex-Ingolstädter Patrick Hasenhüttl ist leicht angeschlagen, deshalb rückt voraussichtlich Felix Schröter in die Sturmspitzen. „Große Umstellungen wird es aber nicht geben“, betont van Lent, der davon ausgeht, dass die Hachinger, trotz des bis 5. Oktober offenen Transferfensters, keine personellen Korrekturen mehr vornehmen: „Wir sind mit dem aktuellen Kader zufrieden.“  kik

Auch interessant

Kommentare