Sechste Pleite im achten Auswärtsspiel

„Teilweise Kinderkram“ - Arie van Lent kritisiert Hachings Offensive

Luca Marseiler und die SpVgg Unterhaching erwischten nach der Weihnachtspause bei Hansa Rostock einen Fehlstart.
+
Luca Marseiler und die SpVgg Unterhaching erwischten nach der Weihnachtspause bei Hansa Rostock einen Fehlstart.

Die Serie der SpVgg Unterhaching ist gerissen. Nach drei Spielen ohne Niederlage verlor die Elf von Arie van Lent bei Hansa Rostock. Der Coach hadert mit seinen Spielern.

  • Die SpVgg Unterhaching hat zum Start der Restrunde beim F.C. Hansa Rostock am 18. Spieltag der 3. Liga mit 0:1 verloren. 
  • Trotz leidenschaftlichen Kampfes musste sich die Mannschaft von Trainer Arie van Lent an der Ostsee geschlagen geben. 
  • Nach zwei Siegen und einem Unentschieden treten die Hachinger in der Tabelle nach der Niederlage auf der Stelle. 

RostockAchtes Auswärtsspiel, sechste Niederlage. Vieles erinnerte beim 0:1 der SpVgg Unterhaching bei Hansa Rostock an die vorangegangenen Pleiten in fremden Stadien: Das Team von Arie van Lent kämpfte zwar leidenschaftlich, doch in der Offensive haperte es gewaltig. „Das war eine unnötige Niederlage“, haderte der Coach: „Wir hatten in der ersten Halbzeit zu viel Respekt. Wir haben viele Bälle unnötig verschenkt, das war zwar insgesamt ordentlich, aber zu harmlos.“

SpVgg Unterhaching: Starker Mantl-Vertreter Steven Kroll bei Verhoeks goldenem Tor machtlos

Die Hachinger mussten auf den verletzten Stammtorhüter Nico Mantl verzichten, der bei einigen Erst- und Zweitligisten weiter auf der Wunschliste steht. Dessen Vertreter Steven Kroll konnte sich bis zur Pause einige Mal auszeichnen. In der 55. Minute war jedoch auch er machtlos: John Verhoek köpfte zum 1:0 und verärgerte seinen Landsmann van Lent, der nach einer Stunde frisches Personal aufs Feld schickte.

In den letzten zehn Spielminuten setzte Haching die Hansa-Defensive endlich etwas unter Druck. Max Dombrowka und Kapitän Markus Schwabl verpassten in den Schlusssekunden den möglichen Ausgleich.

SpVgg Unterhaching: Nachholspiel am Dienstag gegen SC Verl

Wir haben in der Offensive leider oft die falschen Entscheidungen getroffen, das war teilweise Kinderkram“, ärgerte sich van Lent nach dem Schlusspfiff. Zeit, sich länger mit der Pleite in Rostock zu beschäftigen bleibt den Hachingern nicht: Bereits am Dienstag steht das Nachholspiel gegen Aufsteiger Verl auf dem Programm. Zum Glück für Haching ein Heimspiel. 

(KLAUS KIRSCHNER)

Auch interessant

Kommentare