Die SpVgg Unterhaching ist jetzt  Letzter 

+
Daniel Hausmann ist nach vierwöchiger Verletzungspause zurück im Training.

Die SpVgg Unterhaching ist jetzt  Tabellenletzter der 3. Liga.

Unterhaching – Jetzt ist es passiert. Nach dem 0:0 der TSV 1860 im Auswärtsspiel beim VfB Lübeck, das den Aufstiegshoffnungen der Löwen einen weiteren herben Dämpfer verpasst hat, sind die Norddeutschen auch noch in der Tabelle der Dritten Liga an der SpVgg Unterhaching vorbeigezogen. Die Hachinger sind nun Tabellenletzter. Da auch der zuletzt arg taumelnde KFC Uerdingen am Mittwoch gewonnen hat, beträgt der Abstand der Hachinger auf den ersten Nichtabstiegsplatz nun schon fünf Zähler. Zudem müssen die Hachinger drei vor ihnen stehende Mannschaften überholen, wollen sie den Absturz ins Amateurliga noch verhindern. Am morgigen Samstag empfängt die SpVgg Unterhaching um 14 Uhr im heimischen Sportpark die Mannschaft des KFC Uerdingen, die aktuell den rettenden 16. Tabellenplatz belegt. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Trainer Arie van Lent den Rückstand auf die Krefelder auf zwei Punkte verkürzen. Es handelt sich für die Hachinger also um ein echtes Alles-oder-Nichts-Spiel.

Keine Rolle spielen wird in diesem wichtigen Spiel aller Voraussicht nach Nachwuchstalent Daniel Hausmann. Doch immerhin hat der 18 Jahre alte Rechtsaußen gestern nach vierwöchiger Zwangspause wegen muskulärer Probleme das Training wieder aufgenommen. Hausmann gehört zu den jungen Spielern, auf die Haching in Zukunft verstärkt setzen will.  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare