Karim Adeyemi sorgt bei U21für die Wende

+
Nach seiner Einwechslung sorgte Karim Adeyemi sofort für Schwung in der deutsche Offensive. foto.

Der  Ex-Hachinger Karim Adeyemi sorgt bei U21-Europameisterschaft  für die Wende.

UnterhachingMit Karim Adeyemi kam die Wende. Als der Ex-Hachinger, der für RB Salzburg spielt, im U21-Viertelfinale gegen Dänemark eingewechselt wurde, lag die deutsche U21 mit 0:1 zurück. In der 88. Minute glich Lukas Nmeca vom RSC Anderlecht aus. In der Verlängerung brachte Burkardt die DFB-Elf in Führung, ehe die Dänen in der 118. Minute ausglichen. im Elfmeterschießen behielt die Elf von Bundestrainer Stafan Kuntz die Oberhand. Es war der erste Einsatz Adeyemis in der deutschen U21-Auswahl, und besser hätte das Debüt für den früheren Unterhachinger nicht laufen können.

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat der deutschen U21-Auswahl aus dem Trainingslager der Fußball-Nationalmannschaft zum Einzug ins EM-Halbfinale gratuliert. „Was für ein Nervenspiel unserer U21. Glückwunsch an Stefan Kuntz und das gesamte Team zum Einzug ins Halbfinale. Ihr habt Euch nie aufgegeben und Widerstände überwunden“, sagte Bierhoff via Twitter. „Jetzt ist noch mehr drin.“, Auch Nationalspieler Thomas Müller schickte Grüße nach Ungarn. „Holt euch den Pott. Viel Erfolg fürs Halbfinale“, schrieb er bei Twitter.

In der Vorschlussrunde bekommt es die deutsche U21 am Donnerstag (21 Uhr/ProSieben) erneut in Szekesfehervar mit dem alten Rivalen Niederlande zu tun. Schon im März waren beide Teams in der Gruppenphase aufeinander getroffen, damals hieß es am Ende 1:1.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare