„Haben die Löwen im Nachwuchsbereich überholt“

SpVgg Unterhaching: Schwabl schießt hart gegen Köllner und den TSV 1860 zurück

Wehrt sich lautstark gegen die Aussagen von Michael Köllner: Manfred Schwabl.
+
Wehrt sich lautstark gegen die Aussagen von Michael Köllner: Manfred Schwabl.

Manfred Schwabl hat auf die Aussagen von Michael Köllner reagiert und schießt gegen den Münchner Stadtrivalen zurück. „Beim Thema Nachwuchsförderung hat er anscheinend Defizite.“

  • Manfred Schwabl hat in kritischer Form auf die Aussagen von Michael Köllner reagiert.
  • Unterhachings Präsident kontert die Spitze von Michael Köllner und schießt gegen den Coach und den TSV 1860 München zurück.
  • Den TSV 1860 München habe die SpVgg Unterhaching im Nachwuchsbereich schon überholt, so Schwabl.

München/Unterhaching - Lange hat es nicht gedauert, schon gab es die Antwort aus Unterhaching. Am Freitagmorgen war ein Interview von Löwen-Trainer Michael Köllner veröffentlicht worden, wo er gegen die Spielvereinigung aus Haching stichelte. Noch am selben Tag kam nun ein Konter von Unterhachings Präsident Manfred Schwabl. Dieser schießt gegen die Aussagen von Michael Köllner zurück. Der 1860-Coach solle sich mehr um das Thema Ernährung kümmern, „über das er sich ja neuerdings gut auskennen würde“. Beim Thema Nachwuchsförderung soll der Löwen-Coach allerdings lieber bei Schwabl um Rat fragen.

SpVgg Unterhaching: Schwabl kontert Löwen-Trainer Köllner

Manfred Schwabl über das Zitat von Michael Köllner, dass 1860 mehr Einsatzminuten junger deutscher Spieler in der vergangenen Saison in der 3. Liga hätte, als die SpVgg Unterhaching: 

Dass Michael Köllner gerne und viel über verschiedene Themen referiert, ist ja allseits bekannt und auch völlig in Ordnung. Vor allem bei Ernährungsthemen soll er sich sehr gut auskennen, wie ich jüngst vernommen habe. Beim Thema ‚Nachwuchsförderung‘ dagegen hat er anscheinend aber Defizite, wie seine aktuelle Aussage belegt. Denn der ‚angebliche Jugendverein Haching‘, wie er es ironisch formulierte, hat in der vergangenen Saison 5.361 Einsatzminuten von deutschen Nachwuchsspielern und damit Platz 1 erreicht und 1860 im Gegensatz dazu ist auf lediglich 3.811 Einsatzminuten und zu Platz 7 gekommen“, so Schwabl.

Schwabl: Haching hat TSV 1860  in der Nachwuchsarbeit überholt

Der Haching-Präsident fährt fort: „Ich denke da braucht man nicht Mathematik studiert haben, um sich hier eine Meinung zu bilden. Fakt ist, dass wir damit um ca. 40 % besser liegen als die Löwen. Fakt ist auch, dass wir mittlerweile ‚seine‘ Löwen in der Nachwuchsausbildung überholt haben. 1860 hat dieses Jahr mehr Geld bekommen, weil bisher ihr Nachwuchsleistungszentrums vom DFB höher bewertet wurde, was sich zukünftig aber auch ändern wird.“

Michael Köllner darf Manfred Schwalb jederzeit anrufen

„Michael Köllner hat meine Nummer und kann mich zum Thema ‚Nachwuchsfördertopf 3. Liga‘ jederzeit sehr gerne anrufen, denn ich bin mittlerweile auch in die Task-Force beim DFB gewählt worden, die sich sehr mit dem Thema Nachwuchsfördertopf beschäftigt. Haching war übrigens vor zwei Jahren die treibende Kraft bei der Einführung und deswegen bin ich hier einfach mehr im Thema“, so Schwabl.

Schwabl beendet sein Statement mit: „Im Gegensatz dazu werde ich Michael Köllner in nächster Zeit mal anrufen, um mir bei ihm einen Ratschlag wegen der Ernährung einzuholen, denn sechs Kilo weniger, wie er es jetzt laut seiner Aussage geschafft hat, würden mir auch sehr gut zu Gesicht stehen“

Wie lange es dauern wird, bis sich Michael Köllner im Gegenzug dazu wieder äußern oder ob überhaupt eine Stellungnahme aus dem Löwen-Lager kommen wird, bleibt abzuwarten. Auf die Duelle in der 3. Liga kann man sich auf jeden Fall freuen, denn die Spiele erhalten zum eh schon vorhandenen Derby-Charakter, nun noch immer mehr neuen, zusätzlichen Zündstoff.

(DF/PM)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare