Ein Kommentar von Robert Gasser

SpVgg Unterhaching: Auch in Haching zählt nur der Erfolg

Auch für den neuen Trainerdreizack ist der Erfolg essentiell. 
+
Auch für den neuen Trainerdreizack ist der Erfolg essentiell. 

Die SpVgg Unterhaching hat einen neuen starken Mann an der Seitenlinie. Arie Van Lent übernimmt das Amt vom neuen sportlichen Leiter Claus Schromm.

KOMMENTAR

Es wurde wieder viel über Philosophie geredet bei der SpVgg Unterhaching. Der neue Trainer Arie van Lent findet, dass er gut zur Philosophie der SpVgg Unterhaching passt. Und Vereinsboss Manfred Schwabl und Sportlicher Leiter Claus Schromm, van Lents Vorgänger auf der Hachinger Trainerbank, finden ebenfalls, dass sich van Lents Philosophie mit der der Hachinger deckt.

Die SpVgg Unterhaching setzt auch weiterhin auf attraktiven Fußball

Was nichts anderes heißen soll, als dass Haching auch weiterhin auf attraktiven Fußball setzen will, der den Spielern Spaß machen und den Fans Freude bereiten soll. Und vor allem, dass in der Hachinger Drittliga-Mannschaft viele im vereinseigenen Nachwuchsleistungszentrum ausgebildete Spieler zum Einsatz kommen sollen.

Arie Van Lent: „Wir wollen nicht in Schönheit sterben“

Van Lent und Haching – das kann schon passen. Zumindest auf der Bierbank machten Schwabl, Schromm, van Lent und die beiden Co-Trainer Robert Lechleiter und Roman Tyce den Eindruck, als würden sie sich schon jetzt sehr gut verstehen.

Entscheidend ist aber auf dem Platz. Und da sieht van Lent seine Aufgabe durchaus pragamatisch: „Wir wollen nicht in Schönheit sterben.“ Ihm ist also klar, dass auch in Haching über allem der Erfolg steht. Philosophie hin oder her.

(“Robert Gasser“)

Auch interessant

Kommentare