Haching startet am Samstag gegen Großaspach

SpVgg Unterhaching kostet das Quarantäne-Hotel 18.000 Euro pro Woche

SpVgg Unterhaching kostet das Quarantäne-Hotel 18.000 Euro pro Woche
+
Moritz Heinrich von der SpVgg Unterhaching voll bepackt auf dem Weg ins Quarantäne-Hotel.

Pünktlich vor Re-Start der 3. Bundesliga bezieht die SpVgg Unterhaching ihr Quarantäne-Hotel in Großhartpenning. Etwa 18.000 Euro kostet die außerplanmäßige Woche mit dem 40-köpfigen Tross.

Unterhaching - Es hatte etwas von Einrücken in die Kaserne, als die Spieler der SpVgg Unterhaching vor dem „Altwirt“ in Großhartpenning eintrudelten. Brav mit Mund- und Nasenschutz, ansonsten nur ausgerüstet mit dem Nötigsten. Bis Freitag ist das Hotel in der Nähe von Holzkirchen nun die Heimat des Fußball-Drittligisten, es ist die vorgeschriebene Quarantäne vor dem ersten Spiel am Samstag in Großaspach. Die Laune war trotz Kasernierung bei allen erkennbar gut, wie auch bei Moritz Heinrich (Foto links), Cheftrainer Claus Schromm (Mitte) und Alexander Winkler (rechts) bei der Ankunft. Der Tenor lautet: „Wir freuen uns drauf, endlich wieder Fußball zu spielen“, so Schromm. Etwa 18.000 Euro kostet die SpVgg die außerplanmäßige Woche mit dem 40-köpfigen Tross im Quarantäne-Hotel in der ländlichen Idylle von Großhartpenning. 

Auch interessant

Kommentare