Friedl dennoch mit der Leistung unzufrieden

U19 der SpVgg Unterhaching feiert gegen TuS Geretsried vierten Sieg in Folge

Strahlende Gesichter bei der Hachinger U19. Gegen den TuS Geretsried gelingt der vierte Sieg in Serie.
+
Strahlende Gesichter bei der Hachinger U19. Gegen den TuS Geretsried gelingt der vierte Sieg in Serie.

Die Hachinger U19 fährt in der Bayernliga den vierten Sieg en suite ein. Trainer Sebastian Friedl ist mit der Leistung seines Teams nicht ganz zufrieden.

Unterhaching - Die U19-Fußballer der SpVgg Unterhaching haben ihr Bayernliga-Heimspiel gegen den TuS Geretsried 2:0 gewonnen. Damit gelang der Mannschaft von Sebastian Friedl der vierte Sieg in Folge. Bereits nach fünf Minuten erzielte Ben Westermeier das 1:0. In der Folge hatten die Hachinger viel Ballbesitz, konnten sich jedoch zu selten in gute Abschlusspositionen bringen. Auch die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich. Die Rot-Blauen kontrollierten Ball und Gegner, wobei sie die Genauigkeit im letzten Drittel vermissen ließen. Der eingewechselte Robert Manole konnte in der 76. Minute mit seinem Treffer zum 2:0 einen guten Angriff erfolgreich anschließen. „Wir sind heute unseren eigenen Ansprüchen nicht gerecht geworden, deswegen sind wir in dieser Hinsicht unzufrieden. Auf der anderen Seite haben wir gewonnen und das freut uns natürlich“, sagte Friedl nach der Partie. Die SpVgg Unterhaching führt die Tabelle damit weiter an. Zweiter ist der FC Deisenhofen, der den SV Wacker Burghausen mit 5:0 abfertigte.  mm

Auch interessant

Kommentare