„Es war ein verdienter Sieg“

1860-Neuzugang Hirtlreiter trifft - Hachinger U19 fertigt FV Illertissen ab

Mit der Performance seines Teams beim Kantersieg gegen Illertissen zufrieden: U19-Coach Sebastian Friedl.
+
Mit der Performance seines Teams beim Kantersieg gegen Illertissen zufrieden: U19-Coach Sebastian Friedl.

Einen lockeren Heimsieg feiert die U19 der SpVgg Unterhaching in der Bayernliga. Trainer Sebastian Friedl ist mit der Leistung seines Teams zufrieden.

Unterhaching - Die U19 gewann ihr Heimspiel gegen den FV Illertissen mit 4:0. Von Beginn an bestimmte die Mannschaft von Trainer Sebastian Friedl das Spiel. Gegen die tief verteidigenden Gäste war aber Geduld gefragt. Bei einer von vielen Chancen hatte Leo Grob nach 23 Minuten mit einem Lattentreffer die beste Möglichkeit. Kurz vor der Pause gelang es dann Florian Roggermeier, eine Kombination erfolgreich zum 1:0 abzuschließen (45.). 

SpVgg Unterhaching U19: Obermeier, Burke und Hirtlreiter schrauben Ergebnis nach der Pause in die Höhe

Auch nach der Halbzeit spielten die Hachinger weiter bestimmend nach vorne. Timon Obermeier markierte mit einem wuchtigen Kopfball das 2:0 nach 63 Minuten. Lediglich bei einem gefährlichen Konter der bayerischen Schwaben war die Hachinger Hintermannschaft richtig gefordert, ehe Sebastian Burke und Andreas Hirtlreiter die Treffer zum 3:0 (74.) und 4:0 (77.) erzielten. „Wir haben insgesamt ein gutes Spiel gemacht und geduldig unsere Überlegenheit genutzt. Es war ein verdienter Sieg“, sagte Coach Friedl. (mm)

Auch interessant

Kommentare