SpVgg Unterhaching unterstützt die Feuerwehr

+
Haching-Präsident Manfred Schwabl (l.) bedankt sich bei André von Livonius, dem stellvertretenden Vorsitzenden, für die Unterstützung durch die Unterhachinger Feuerwehr.

UnterhachingDie Freiwillige Feuerwehr Unterhaching geht in jedem Jahr von Haus zu Haus und sammelt Geld für ihre Einsätze. Doch heuer ist dies wegen der Pandemie nicht möglich. Aus diesem Grund spendet das Sozialformat der SpVgg Unterhaching, „Haching schaut hin“, 500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr. Der stellvertretende Vorsitzende der Feuerwehr, André von Livonius, holte die Spende persönlich mit einem Löschfahrzeug am Sportpark ab. „Wir bedanken uns recht herzlich bei der Spielvereinigung für die Spende und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit!“, sagte der Hauptfeuerwehrmann.

Seit Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr ein verlässlicher Partner der Spielvereinigung. Gerade bei Heimspielen sind sie vor Ort im Einsatz im Sportpark. „Wir als Verein sind sehr dankbar, dass die Frauen und Männer von der Freiwilligen Feuerwehr stets zur Stelle sind, wenn es mal „brennt“.

Mit ihrem unglaublichen und vor allem ehrenamtlichen Einsatz sind sie ein extrem wichtiger Bestandteil unserer Heimat“, sagt Vize-Präsident Peter Wagstyl. „Als Gemeinde muss man gerade in schwierigen Zeiten zusammenhalten. Wir können uns immer auf unsere Feuerwehr verlassen!“

Bis Ende April wirft die Feuerwehr Überweisungsträger in die Unterhachinger Briefkästen, um Spenden für dieses Einsatzjahr zu sammeln. Wagstyl ruft zur Solidarität auf: „Liebe Hachinger! Helft mit und spendet auch an die Feuerwehr! Mit Eurer Spende unterstützt Ihr deren Tätigkeit. Lasst uns gemeinsam das Ehrenamt in unserer Gemeinde erhalten.“ 

Auch interessant

Kommentare