1. tz
  2. Sport
  3. Tennis

Schunk verpasst Überraschung bei French Open knapp

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schunk
Nachwuchshoffnung des deutschen Tennis: Nastasja Schunk. © Frank Molter/dpa

Tennis-Nachwuchshoffnung Nastasja Schunk hat eine Überraschung bei den French Open nur knapp verpasst. Die 18 Jahre alte Linkshänderin verlor ihre Erstrunden-Partie in Paris gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Simona Halep mit 4:6, 6:1, 1:6, zeigte aber eine ganz starke Leistung.

Paris - Bei ihrem Grand-Slam-Debüt verlangte Schunk, die als sogenannte Lucky Loserin ins Hauptfeld gerutscht war, der Rumänin alles ab. Am Ende ließ bei Schunk aber etwas die Kraft nach, während Halep ihre Routine ausspielte. Nach 1:48 Stunden musste sich Schunk im Stade Roland Garros geschlagen geben.

Damit sind von den deutschen Damen noch Angelique Kerber und Andrea Petkovic dabei. Kerber trifft am Mittwoch (12.00 Uhr/Eurosport) auf die französische Wildcardspielerin Elsa Jacquemot. Petkovic bekommt es bereits ab 11.00 Uhr mit Viktoria Asarenka aus Belarus zu tun. dpa

Auch interessant

Kommentare