„Total unnötig“

Türkgücü enttäuscht nach der Führung: Ruman stocksauer über Saarbrücken-Pleite

Meint, seine Mannschaft habe den Glauben an sich verloren: Petr Ruman.
+
Meint, seine Mannschaft habe den Glauben an sich verloren: Petr Ruman.

Türkgücü München beginnt stark gegen den 1. FC Saarbrücken. Nach der Führung lässt die Mannschaft von Petr Ruman aber vieles schleifen.

München – 14 Minuten lang sah alles gut aus. Türkgücü München übte Druck aus, stand hinten kompakt. Und belohnte sich nach einer schönen Kombination über Philip Türpitz, Albion Vrenezi und Törles Knöll mit der 1:0-Führung. Es war der Premierentreffer Knölls in der 3. Liga für die Münchner. Doch am Ende hagelte es die nächste Niederlage, 1:3 beim 1.FC Saarbrücken. Wie konnte das passieren?

„Wir haben nach unserer Führung total unnötig immer einen halben Meter bis Meter weniger gemacht. Haben aufgehört, an uns zu glauben“, sagte Trainer Petr Ruman. Pius Krätschmer (26.), Sebastian Jabob (32./ nach Vorlage von Ex-Löwe Adriano Grimaldi) und Minos Gouras (52.) trafen für Saarbrücken. Besonders der Treffer von Jacob war bezeichnend: Nach eigener Ecke schalteten die Münchner nur behäbig in die Defensive um, der Saarbrücken-Express rollte hingegen und kombinierte den Überfall fein zu Ende.

1. FC Saarbrücken überrollt Türkgücü: René Vollath bester Münchner - Privatsieger gegen Gouras

Am Ende konnte Türkgücü froh sein, mit René Vollath einen der besten Torhüter der 3. Liga im Kasten zu haben. Vollath entschied immerhin das Privatduell mit Gouras, der gleich mehrfach frei vor ihm auftauchte, für sich.

Vollath verriet in einem Format beim BR nicht nur, dass er als Superheld gerne Batman wäre, sondern auch, dass man am Ende der Saison vor 60 stehen möchte. Immerhin der Wunsch erfüllt sich aktuell noch, Türkgücü hat als Tabellenzehnter einen Punkt Vorsprung auf die Löwen, zum Tabellendritten sind es jedoch schon fünf Punkte Rückstand.

Von den letzten vier Spielen in der Liga gingen drei verloren, dreimal kassierte man drei Gegentore. Gestern gab es eine interne Analyse und Aufbereitung des Spiels – die Luft für Ruman wird jedenfalls dünner. (nms)

Auch interessant

Kommentare