Noch keine Stellungnahme des Drittligisten

Paukenschlag! Präsident und Investor Hasan Kivran verlässt Türkgücü München 

Laut Medienberichten verlässt Präsident und Investor Hasan Kivran verlässt Türkgücü München zum Jahresende. Der Verein möchte sich dazu nicht äußern.
+
Laut Medienberichten verlässt Präsident und Investor Hasan Kivran Türkgücü München zum Jahresende. Der Verein möchte sich dazu nicht äußern.

Laut Medienberichten verlässt Präsident und Investor Hasan Kivran Türkgücü München zum Jahresende. Der Verein möchte sich dazu nicht äußern.

  • Präsident und Investor Hasan Kivran verlässt Türkgücü München zum Jahresende. Das berichtet Sport1 am Mittwochabend.
  • Kivran ist seit 2016 Präsident, seit 2017 zusätzlich Investor.
  • Mit der Hilfe von Kivran stieg Türkgücü München von der Landesliga bis in die 3. Liga auf.

Türkgücü München hat am Mittwochabend zum Jahresabschluss das Nachholspiel gegen den SV Meppen mit 4:1 gewonnen. Bei einem Spiel weniger liegt der Drittligaaufsteiger nun nur noch drei Punkte hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz. Doch dieser Erfolg ist inzwischen in den Hintergrund geraten. Denn wie Sport1 am späten Mittwochabend berichtet, hat Präsident und Investor Hasan Kivran überraschend zum Jahresende seinen Abschied bei Türkgücü München angekündigt. Die Suche nach einem Nachfolger laufe demnach bereits. Über die genauen Gründe zu Kivrans Abschied ist indessen noch nichts bekannt. Auf Nachfrage von Merkur/tz wollte sich der Verein zur Meldung nicht äußern. Nach Informationen unserer Zeitung ist die Nachricht auch für die meisten Verantwortlichen im Verein eine große Überraschung. Einige Funktionäre zeigten sich "schockiert."

Mit Kivrans Hilfe von der Landesliga bis in die 3. Liga

Wie es damit bei Türkgücü München weitergeht, bleibt vorerst ungeklärt, schließlich würde der Drittliganeuling mit Hasan Kivran seinen wichtigsten Sponsor verlieren. Noch vor der Partie gegen Meppen hatte Geschäftsführer Max Kothny eine knallharte Spieleranalyse und Veränderungen im Kader angekündigt. Ohne den größten Förderer des Vereins könnte auch das in den nächsten Jahren angestrebte Ziel Aufstieg in die 2. Bundesliga gefährdet sein. 

Hasan Kivran stieg zum 1. Januar 2016 bei Türkgücü München ein und führte den Verein mit tatkräftiger finanzieller Unterstützung ab 2017 von der Landesliga über die Bayernliga und Regionalliga bis in die 3. Liga. Der nächste Schritt sollte mittelfristig der Zweitligaaufstieg sein. 

(Alexander Nikel)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare