1. tz
  2. Sport
  3. Türkgücü München

Holz staubt ab! Türkgücü München feiert Auswärtsdreier in Ansbach

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Zum Zungeschnalzen: Präsentierte sich die Mannschaft von Alper Kayabunar zuletzt gegen den VfB Eichstätt.
Zum Zungeschnalzen: Präsentierte sich die Mannschaft von Alper Kayabunar zuletzt gegen den VfB Eichstätt. © Imago/Sven Leifer

Türkgücü München hat die Ergebniskrise beendet. 4:2 siegte der Absteiger gegen den VfB Eichstätt. Gelingt auch gegen Ansbach ein Sieg? Der Liveticker.

München - Trainer Alper Kayabunar dürften am vergangenen Wochenende vier Steine vom Herzen gefallen sein. Fehlende Durchschlagskraft war über Wochen das bestimmende Thema bei Türkgücü München. Der Drittliga-Absteiger spielte zwar meist gut, belohnte sich aber nicht. Gegen den VfB Eichstätt hat es dann endlich geklappt. Daran will Türkgücü im Duell mit Aufsteiger SpVgg Ansbach (Samstag, 14 Uhr) natürlich anschließen.

SpVgg Ansbach gegen Türkgücü München im Liveticker: Kayabunar-Elf weiterhin ohne Caiuby

Einer wird dabei definitiv nicht mithelfen: Caiuby. Lange hat der Klub auf eine Arbeitsgenehmigung für den Ex-Profi gewartet und gehofft. Unter der Woche dann die Hiobsbotschaft: Es klappt nicht. „Er ist aktuell kein Thema mehr für uns“ sagte Trainer Alper Kayabunar. Das Debüt, wenn es nicht ganz ausfällt, ist wohl nicht vor Jahreswechsel möglich.

Gute Leistungen, knappe Niederlagen. So recht weiß Türkgücü auch am elften Spieltag noch nicht, wo sie den stehen. Das neu formierte Team wurde zudem von vielen Verletzungen zurückgeworfen. Gegen den Aufsteiger hat die Kayabunar-Elf jetzt die nächste Chance zur Standortbestimmung. Obwohl, der Aufsteiger hat auch schon den FC Bayern II geärgert. (moe)

Auch interessant

Kommentare