Münchner Drittligist will gegen Aufsteiger nachlegen

TSV Havelse gegen Türkgücü München im Live-Ticker: Bleibt die Ruman-Elf ungeschlagen?

Türkgücü München möchte nach dem ersten Saisonsieg bei Aufsteiger TSV Havelse nachlegen.
+
Türkgücü München möchte nach dem ersten Saisonsieg bei Aufsteiger TSV Havelse nachlegen.

Türkgkücü München peilt in der Englischen Woche den zweiten Sieg unter Trainer Petr Ruman an. Wir berichten im Live-Ticker vom Spiel beim TSV Havelse.

  • Türkgücü München gastiert am 5. Spieltag der 3. Liga beim TSV Havelse.
  • Petr Ruman und sein Team sind noch ungeschlagen und haben gegen den SC Freiburg am Sonntag den ersten Sieg gefeiert.
  • Wir berichten ab 19 Uhr im Live-Ticker.

München – „Widerstandsfähigkeit“, so prophezeite Trainer Petr Ruman vor dem heutigen Auswärtsspiel von Türkgücü München* beim TSV Havelse (19 Uhr), darauf komme es an. „Havelse ist eine Mannschaft, die versuchen wird, uns die Lust am Fußballspielen zu nehmen.“

Die Mannschaft aus einem Hannoveraner Vorort, die den Aufstieg erst im Juni in den Playoffs gegen Schweinfurt 05 perfekt gemacht hatte, steht nach vier Spieltagen zwar noch ohne Punkt da. Ruman aber meint: „Das entspricht nicht dem, wie sich Havelse bisher präsentieren. Sie wollen unangenehm sein, ein schmerzhafter Gegner“, sagte der 44-jährige Tscheche. „Mit den Mitteln, die sie haben, machen sie einen sehr guten Job.“

TSV Havelse gegen Türkgücü München im Live-Ticker: Trainer Petr Ruman will den zweiten Sieg

Die Kulisse in der HDI-Arena zu Hannover, in der Havelse seine Heimspiele aufgrund der DFB*-Auflagen austragen muss, dürfte trist sein. In der Betonschüssel, die maximal 50.000 Zuschauer fasst, werden sich die Fans ziemlich verloren vorkommen. Für die beiden bisherigen Heimspiele wurden im Schnitt 2600 Tickets verkauft.

Ruman jedoch interessiert das nach eigenen Angaben nicht. Er und seine Mannschaft wollten auf sich schauen und den zweiten Saisonsieg einfahren – unabhängig vom vermeintlich schwächeren Gegner: „Wir wollen jedes Spiel zu gewinnen. Und tun auch dieses Mal alles dafür.“ (Jacob Alschner)

Auch interessant

Kommentare