Exklusives Interview mit Sercan Sararer

„Ab jetzt zählt nur noch Vollgas“ - Sercan Sararer spricht über Vertragsverlängerung bei Türkgücü

Fußball 3. Liga 19. Spieltag Viktoria Köln - Türkgücü München am 15.01.2021 im Sportpark Höhenberg in Köln Torjubel / Ju
+
Will wieder angreifen: Sercan Sararer.

Die Vertragsverlängerung von Sercan Sararer kam für viele überraschend. Der Fall des 31-Jährigen wurde schon vor dem Arbeitsgericht behandelt, jetzt bleibt der Topscorer der vergangenen Saison bis 2024 bei Türkgücü München.

  • Der Fall von Sercan Sararer wurde bereits vor dem Arbeitsgericht verhandelt
  • Nun hat der 31-Jährige seinen Vertrag bei Türkgücü München* doch verlängert
  • Im Interview erklärt Sararer die überraschende Wendung

München – Petr Ruman sprach von einem „Signal an alle Vereine der 3. und sogar 2. Liga, dass sich so ein Spieler wie Serci für den Verein entscheidet.“ Im Interview mit unserer Zeitung spricht Sararer exklusiv über die Entscheidung pro Türkgücü, einen Wunschgegner im DFB-Pokal und Ziele für die kommende Saison.

Herr Sararer, am Sonntag standen Sie wieder für Türkgücü auf dem Platz. Wie hat es sich angefühlt?

Ich brauche den Rhythmus, muss immer viel spielen. Es war ein gutes Gefühl, wieder den Rasen unter den Füßen zu spüren und mit der Mannschaft um den Sieg zu kämpfen. Ich hatte in den vergangenen Wochen Probleme mit der Wade, aber jetzt zählt nur noch Vollgas.

Der Sieg über Illertissen bedeutet den Einzug in den DFB-Pokal. Wunschgegner?

Endlich hat sich der Verein diesen Traum erfüllt. Wir haben nach dem Spiel in der Mannschaft schon gequatscht, auf wen wir gerne treffen würde. Ich habe gesagt: In der ersten Runde einen schwächeren Gegner, den man schlagen kann. In der zweiten Runde nehmen wir dann auch gerne die Bayern (lacht)

„Wichtig ist, dass man sich danach verträgt und wieder in die Augen schauen kann“

Für viele kam die Vertragsverlängerung überraschend, nachdem der Fall schon vor dem Arbeitsgericht behandelt wurde. Wie kam es dazu?

Es gab viele Gespräche, es gab ein langes Hin und Her. Im Leben eckt man mal an, das ist völlig normal. Erst recht in einem schnelllebigen Geschäft wie dem Fußball. Wichtig ist, dass man sich danach verträgt und wieder in die Augen schauen kann. Ich spüre aktuell zu hundert Prozent wieder das Vertrauen. Der langfristige Vertrag war mir wichtig. Ich bin ein Fan des Projekts und will es vorantreiben.

Auf welchen Sercan Sararer können sich die Fans freuen?

Ich will natürlich möglichst viele Spiele absolvieren, wieder voll im Saft stehen. Die Fitness wird bei mir im Vordergrund stehen. Da werde ich extrem dran arbeiten. Und natürlich möchte ich versuchen, meine Tor- und Vorlagenstatistik aus der letzten Saison zu übertreffen.

Damit Sie sich das Ziel von der 2. Liga mit Türkgücü erfüllen können?

Da will ich hin. Jeder Sportler hat den Ehrgeiz, in seiner Karriere noch mal höherklassig zu spielen. Ich habe mir die Mannschaft genau angeschaut. Die Qualität hat sich noch mal deutlich erhöht, die Kaderplaner haben einen guten Job gemacht. Die ersten Trainingseinheiten mit den neuen Jungs waren schon vielversprechend, jetzt müssen wir alles in die Vorbereitung hauen, dann werden wir sehen, was diese Saison möglich ist.

(Interview: Nico-Marius Schmitz) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare