6. Spieltag der 3. Liga

Türkgücü München: Keine Chance gegen Osnabrück - erste Niederlage für Trainer Ruman

Türkgücü-Keeper Rene Vollath hatte im Grünwalder Stadion keinen schönen Nachmittag.
+
Türkgücü-Keeper Rene Vollath hatte im Grünwalder Stadion keinen schönen Nachmittag.

Türkgücü München hat in der 3. Liga die erste Niederlage kassiert und im Heimspiel gegen den VfL Osnbrück klar verloren. Der Ticker der Partie zum Nachlesen.

  • Türkgücü München* hat am Samstag beim 0:3 gegen den VfL Osnabrück die erste Pleite in der 3. Liga kassiert.
  • Petr Ruman und sein Team haben damit den Sprung auf Platz zwei verpasst.
  • Der Ticker aus dem Grünwalder Stadion zum Nachlesen.

München - Gegen den TSV Havelse gelangen Türkgücü München drei wichtige Zähler. Es war der zweite Sieg in Folge. Damit ist die Ruman-Elf wieder auf Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen. „Das gibt uns jetzt richtigen Auftrieb“, freut sich Moritz Kuhn am Montag und stellt klar: „Am Wochenende wollen wir das Ding vergolden.“ Das soll am Samstag um 14.00 Uhr gegen den VfL Osnabrück gelingen. Wir sind im Live-Ticker dabei.

„Richtig Auftrieb“ geben Türkgücü aktuell allerdings nur die Geschehnisse auf dem Platz. Ein Corona-Fall bereitet personelle Sorgen. Peterson Chato, Leroy Mickels und Sercan Sararer sind in Isolation. Ruman musste unter der Woche ohne das Trio um den Zauberfuß auskommen. Gegen Havelse haben die Münchner bereits gezeigt, dass der Kader breit genug ist. Mit dem VfL Osnabrück wartet am Samstag aber nicht der Tabellenletzte sondern ein Zweitliga-Absteiger. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare