Absage! Warmes Wetter stoppt Höfl-Riesch & Co.

+
Maria Höfl-Riesch und ihre Kolleginnen müssen sich gedulden.

Levi - Zwangspause für Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch und Co: Der alpine Ski-Weltcup im finnischen Levi ist wegen eines Wärmeeinbruchs abgesagt worden. Auch der Weltcup der Langläufer ist gefährdet.

Auf der Webseite des Veranstalters wurde verkündet, dass die am 12. und 13. November geplanten Rennen nicht stattfinden können, da in den nächsten Tagen keine Kaltfront zu erwarten sei. Damit besteht auch keine Chance, Kunstschnee für den zweiten Saison-Weltcup zu produzieren.

In dem Statement hieß es, dass normalerweise schon Ende Oktober Naturschnee in Lappland liegt. In diesem Jahr ist das jedoch nicht der Fall. Der Weltcup-Auftakt war im Oktober auf dem Gletscher in Sölden über die Bühne gegangen, Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg belegte Platz zwei.

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Nicht nur die deutschen Athletinnen (Foto: Amelie Kober) sind schön anzusehen. Auch die Wintersportlerinnen anderer Nationen haben einiges zu bieten. Während wir den deutschen Damen eine seperate Fotostrecke gewidmet haben, können Sie sich hier durch die schönsten Athletinnen der anderen Nationen klicken. So sexy ist der Wintersport! © Getty
Über Missgeschicke wie von Oksana Domnina sind nicht alle Männer unglücklich. © dpa
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © dpa
Tanith Belbin (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Tanith Belbin (Kanada, Eiskunstlauf) © dpa
Gretchen Bleiler (USA, Snowboard) © AP
Gretchen Bleiler (USA, Snowboard) © Getty
Sasha Cohen (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Alissa Czisny (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Isabelle Delobel (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Brydie Donald (Neuseeland, Curling) © Getty
Yu-na Kim (Südkorea, Eiskunstlauf) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © dpa
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (l., USA, Ski Alpin) © Getty
Noelle Pikus-Pace (USA, Skeleton) © AP
Liudmila Privivkova (Russland, Curling) © Getty
Melanie Robillard (Kanada, Curling) © dpa
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Katie Uhlaender (USA, Skeleton) © Getty
Katie Uhlaender (USA, Skeleton) © AP
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © Getty
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © Getty
Ashley Wagner (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Ashley Wagner (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Nicola Minichiello (Großbritannien, Bob) © Getty for Adidas
Sarah Lindsay (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Melissa Hoar (Skeleton, Australien) © Getty
Mellisa Hollingsworth (Kanada, Skeleton) © AP
Sayuri Yoshii (Eisschnelllauf, Japan)  © Getty
Sarah Lindsay und Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty
Sarah Lindsay und Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty
Julie Chu (USA, Eishockey) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Hilary Knight (USA, Eishockey) © AP
Hilary Knight (USA, Eishockey) © AP
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty

Nach der Absage von Levi sollen die nächsten alpinen Ski-Weltcups in Übersee über die Bühne gehen. Am 26. und 27. November sind Aspen/USA (Frauen) und Lake Louise/Kanada (Männer) als Ausrichter geplant.

Wegen hoher Temperaturen ist auch der Weltcupstart der Langläufer am 19. und 20. November im norwegischen Beitostölen in Gefahr. Die eine Woche zuvor geplanten niederrangigen FIS-Rennen wurden bereits vom Weltverband abgesagt. “Betreffend Weltcup müssen wir uns Mitte nächster Woche entscheiden“, sagte FIS-Renndirektor Jürg Capol. “Die Prognosen stimmen uns nicht gerade zuversichtlich.“ Deshalb werden derzeit Ausweichoptionen in Norwegen und Schweden geprüft.

dapd /dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker
Biathlon: Weltcup in Östersund im TV, Livestream und Liveticker
Ski alpin: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20
Ski alpin: Die Gesamtwertung der Herren im Weltcup 2019/20
Skispringen: Eisenbichler-Krise hält an, Österreicher siegt
Skispringen: Eisenbichler-Krise hält an, Österreicher siegt
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20
Ski alpin: Alle Infos zur Weltcup-Saison 2019/20

Kommentare