1. tz
  2. Sport
  3. Wintersport

Alexis Pinturault: Alle Infos zum Skirennläufer aus Frankreich – Karriere und Erfolge

Erstellt:

Kommentare

Ski alpin - Weltcup in Lenzerheide, Alexis Pinturault aus Frankreich hält die Kristallkugel der Super-G-Gesamtwertung der Herren in seiner Hand
Alexis Pinturault hält die Kristallkugel der Super-G-Gesamtwertung der Herren in seiner Hand © Gian Ehrenzeller / dpa

Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault feierte in der Saison 2020/21 den bislang größten Erfolg seiner Karriere mit dem Gewinn des Gesamtweltcups im Ski alpin. Nun hofft er auf olympisches Gold in Peking.

Courchevel – Alexis Pinturault gilt seit Jahren als Allroundtalent, das in allen Disziplinen des Ski alpin außer in der Abfahrt antritt. In der Saison 2020/21 gewann er als erster französischer Skirennläufer seit Luc Alphand im Jahr 1997 die Gesamtwertung im Weltcup und ist eine der größten Medaillenhoffnungen seines Landes für die Olympischen Winterspiele in Peking.

Alexis Pinturault: Lebenslauf des Skirennläufers

Alexis Pinturault wurde im März 1991 in Moûtiers als Kind eines französischen Vaters und einer norwegischen Mutter geboren und wuchs im Wintersportort Courchevel auf. Sein Vater Claude Pinturault betreibt dort das Hotel Annapurna. Aufgrund der Herkunft seiner Mutter Hege besitzt Alexis Pinturault auch die norwegische Staatsbürgerschaft. Seine Karriere als Skirennläufer begann 2007 am Sommergymnasium von Albertville, wo er als eine der größten Hoffnungen des französischen Skisportes gehandelt wurde. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2009 in Garmisch-Partenkirchen gewann er überraschend die Goldmedaille.

Nach weiteren Erfolgen im Europacup und bei Juniorenweltmeisterschaften debütierte Pinturault in der Saison 2010/2011 im Weltcup und konnte sich bereits im März 2011 den ersten Podestplatz beim Riesenslalom in Kranjska Gora sichern. In den folgenden Jahren etablierte sich der Skirennläufer in der Weltspitze und konnte zahlreiche Erfolge in einzelnen Disziplinen feiern.

Skirennläufer Alexis Pinturault: Karriere und Disziplinen

Große Erfolge feierte Alexis Pinturault vor allem im Riesenslalom und in der Kombination. In diesen Disziplinen gewann er auch olympische Medaillen in Sotschi (Bronze im Riesenslalom) und Pyeongchang (Silber in der Kombination und Bronze im Riesenslalom). 2019 egalisierte er den bisherigen Rekord des Norwegers Kjetil André Aamodt, als er zum fünften Mal hintereinander die Kombinationswertung für sich entschied.

Nicht zuletzt dank des Rücktritts des bislang dominanten Österreichers Marcel Hirscher entwickelte sich die Saison 2019/2020 zu einem Duell mit dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der sich den Gesamtsieg knapp sichern konnte. Ein Jahr später war dann Alexis Pinturault an der Reihe.

Alexis Pinturault tritt in allen Disziplinen des alpinen Skisports außer im Abfahrtslauf an. 2014 wurde ihm von der französischen Regierung der Ordre national du Mérite für seine sportlichen Erfolge verliehen.

Alexis Pinturault: Die größten Erfolge

In seiner Karriere konnte der französische Skirennläufer bereits viele Siege feiern und gilt vor allem in seinen Paradedisziplinen Riesenslalom und Kombination als schwer zu schlagen. Die größten Erfolge seiner bisherigen Karriere im Überblick:

Für die Saison 2021/22 hat sich der französische Skirennläufer nicht nur die Verteidigung des Gesamtweltcups vorgenommen. Er hofft außerdem auf Medaillen bei den Olympischen Winterspielen.

Alexis Pinturault: Hochzeit und Familie

Im September 2017 gab Alexis Pinturault, der von seinen Freunden Pintu genannt wird, seiner langjährigen Freundin Romane Faraut an der französischen Côte d’Azur das Ja-Wort. Die ehemalige Skirennläuferin tritt heute als seine Pressesprecherin auf. Gemeinsam wohnt das Paar in Altenmarkt im österreichischen Pongau.

Auch interessant

Kommentare