Weltcup in Levi

Neureuther führt DSV-Aufgebot bei Slalom-Auftakt an

+
Felix Neureuther.

Levi - Am Samstag startet der Weltcup-Slalom. Auch zwölf Deutsche sind in Finnland mit dabei - angeführt von Felix Neureuther.

Mit dem WM-Dritten Felix Neureuther an der Spitze eines zwölfköpfigen Aufgebots geht der Deutsche Skiverband (DSV) in die ersten beiden alpinen Weltcup-Slaloms der Saison im finnischen Levi (12. und 13. November). Der 32-Jährige hofft nach dem dritten Platz beim Auftakt-Riesenslalom in Sölden erneut auf ein positives Ergebnis. "Mein Ziel ist es, ein cleveres Rennen zu fahren und meine Routine auszuspielen", sagte Neureuther.

Der relativ flache Hang in Levi kommt Neureuther aber nicht gerade entgegen. "Grundsätzlich liegen mir anspruchsvolle, klassische Slalomhänge mehr", sagte der Partenkirchner über das Rennen am Sonntag. Aber in der Vergangenheit habe er auch in Levi schon eine Podestplatzierung (2014) eingefahren: "Wir haben uns zuletzt in Gallivare gut vorbereiten können, ich freue mich auf den ersten Slalom des Winters."

Die sechs Frauen starten am Samstag mit bescheideneren Zielen. Lena Dürr (Germering) dürfte einen Platz im Bereich der Top 20 anpeilen. "Ich habe mir vorgenommen, vom ersten Schwung weg zu attackieren. Der Hang ist dafür ideal, und ich fahre gerne hier", sagte Dürr. Frauen-Bundestrainer Markus Anwander meinte: "Vorfreude und Motivation im gesamten Team sind groß."

Das DSV-Aufgebot für den Weltcup in Levi:

Männer: Felix Neureuther (SC Partenkirchen), Fritz Dopfer (SC Garmisch), Stefan Luitz (SC Bolsterlang), Dominik Stehle (SC Obermaiselstein), Linus Strasser (TSV 1860 München), Sebastian Holzmann (SC 1906 Oberstdorf)

Frauen: Lena Dürr (SV Germering), Christina Geiger (SC 1906 Oberstdorf), Marlene Schmotz (SC Leitzachtal), Marina Wallner (SC Inzell), Maren Wiesler (SC Münstertal), Elisabeth Willibald (SSC Jachenau)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister
Nach Final-Krimi: Schweden ist Eishockey-Weltmeister
Blog zur Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris: Wir haben einen Weltmeister - und weitere Helden
Blog zur Eishockey-WM 2017 in Köln und Paris: Wir haben einen Weltmeister - und weitere Helden
Nach Aus bei Heim-WM: So sind die Zukunftsaussichten für das DEB-Team
Nach Aus bei Heim-WM: So sind die Zukunftsaussichten für das DEB-Team
Mitspieler neben Draisaitl überfordert - Noch kein Eishockey-Nowitzki
Mitspieler neben Draisaitl überfordert - Noch kein Eishockey-Nowitzki

Kommentare